Biografie von Cora Stephan

Die Namen Sophie Winter und Anne Chaplet haben eine Gemeinsamkeit: Sie sind die Pseudonyme der Schriftstellerin Cora Stephan, die Anfang der 50er Jahre in Bad Rothenfelde zur Welt kam. Die Autorin absolvierte ihr Abitur in Buxtehude, anschließend besuchte sie verschiedene UniversitĂ€ten in Frankfurt und Hamburg, wo sie zunĂ€chst Lehramt studierte. Es folgte eine weitere akademische Ausbildung in den FĂ€chern Geschichte, VWL und Politikwissenschaften. Ehe sie sich ab Ende der 90er Jahre als Autorin von belletristischer Literatur einen Namen machte, verdiente sie ihren Lebensunterhalt auf verschiedene Wege. Sie war sowohl Dozentin, Moderation, Lektorin und Übersetzerin. Zudem schrieb sie viele Jahre fĂŒr bekannte Tages- und Wochenzeitungen.

Zu den BĂŒchern von Cora Stephan

Neu erschienen

Lob des Normalen (2021)

Beliebte BĂŒcher

Ab heute heiße ich Margo (2017)
Angela Merkel. Ein Irrtum (2012)
Lob des Normalen (2013)
Der Betroffenheitskult (2016)
Margos Töchter (2020)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Cora Stephan zugesagt?

0
Wir freuen uns ĂŒber Ihre Äußerungen und Meinungen im Kommentarfeld.

Alle BĂŒcher von Cora Stephan in richtiger Reihenfolge

Reihenfolge der Buchserie: Margo

Die Literaturserie “Margo” startete im Jahr 2017 mit dem Buch “Ab heute heiße ich Margo”: In den 30er Jahren des 19. Jahrhunderts treffen Margo und Helene in Stendal aufeinander. Margo macht gerade eine Ausbildung zur BuchhĂ€ndlerin, Helene arbeitete als Fotografin. Obwohl sie durch den Weltkrieg getrennte Wege gehen mĂŒssen, sind sie stets miteinander verbunden. Außerdem haben sie an den gleichen Mann ihr Herz verloren. Das aus 640 Seiten bestehende Buch erzĂ€hlt eine spannende und mitreißende Geschichte von zwei Frauen, die ein gemeinsames Geheimnis teilen.

 

Informationen im Überblick: Schriftsteller: Cora Stephan, 2 Werke insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 2020

Reihenfolge der Buchserie: Tori Godon [2 BĂŒcher, 2017-2018]

 Den Beginn der Reihe “Tori Godon” machte das Werk “In tiefen Schluchten”: In der naturbelassenen Gegend des Vivarais am Ende der Cevennen leben Individualisten, Rebellen und GlĂ€ubige. Und seit kurzer Zeit auch Tori Godon. Die Ex-Juristin ist 42 Jahre alt und lebt alleine, da ihre Gatte verstorben ist. Nun will sie endlich frischen Wind in ihr Leben bringen. Als ein Höhlenforscher aus den Niederlanden, der fĂŒr einige Zeit bei ihrer Freundin gewohnt hat, wie vom Erdboden verschluckt ist, macht sich Tori große Sorgen. Und als der alte Didier Thibon, der ihr von legendĂ€ren SchĂ€tzen in den Grotten berichtet hat, nicht mehr am Leben ist, löst das bei Tori einen großen Alarm aus. Doch es kommt noch schlimmer: Bei ihren Nachforschungen fĂ€llt in den Spalt eines Felsen und so hĂ€ngt auch ihr Leben plötzlich am seidenen Faden. Was haben die AktivitĂ€ten der NiederlĂ€nder mit den Hugenotten zu tun, die in dieser Gegend einmal Schutz und Sicherheit fanden? Und welche Rolle spielt eigentlich die Vergangenheit des Dorfes? 

 

Reihenfolge der Buchserie: Stark & Bremer [8 BĂŒcher, 1998-2012]

 Den Beginn der Reihe “Stark & Bremer” machte das Werk “Caruso singt nicht mehr”: Paul  Bremer, ehemaliger Experte in der Werbebranche, hat viele Jahre in der Großstadt gelebt und hat nun an die Bio-BĂ€uerin Anne Burau sein Herz verloren. Als ihr Gatte auf perfide Art getötet wird, muss  Inspektor Gregor Kosinski  zu seinem Entsetzen feststellen, dass der Verstorbene den Spitznamen Caruso hatte und damals fĂŒr die Stasi gearbeitet hat. Das Buch umfasst 336 Seiten und wurde von Anne Chaplet ins Leben gerufen.  

 

Reihenfolge der Buchserie: Kathalina Cavic [2 BĂŒcher, 2004-2007]

Verwendete Quellen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

MenĂŒ