Biografie von Cormac McCarthy

Der Faulkner Award, der American Academy Award, der National Book Award und der National Book Critics Circle Award: Cormac McCarthy kennt sich mit dem Gewinnen von Literaturpreisen aus. 

Der Schriftsteller kam 1933 in Rhode Island zur Welt, studierte Kunst und stand viele Jahre im Dienst der amerikanische Luftwaffe. Schon wĂ€hrend der Studienzeit fand er Gefallen an der Literatur und schrieb erste Kurzgeschichten. Sein DebĂŒtroman ging Mitte der 1960er Jahren in den Verkauf. Mehr ĂŒber seine BĂŒcher im Nachfolgenden.

 

 

Alle Werke von Cormac McCarthy in richtiger Reihenfolge

Reihenfolge der Buchserie: Grenzen

Informationen im Überblick: Autor: Cormac McCarthy, 3 Werke insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 1998

 

Andere Werke von Cormac McCarthy in Reihenfolge sortiert:

Zur Literatur von Cormac McCarthy

Cormac McCarthy schreibt Western und post-apokalyptische Romane. Er ist vor allem fĂŒr seinen einzigartigen Schreibstil bekannt, zu dem auch die bildhafte Beschreibung von Gewaltszenen gehören. FĂŒr viele Literaturkritiker gehört McCarthy zu den besten amerikanischen Autoren der Gegenwart. 

In seinem DebĂŒtroman „Die FeldhĂŒter“ steht eine kleine Gemeinde in Tennessee im Mittelpunkt. Die drei Hauptfiguren Arthur Ownby, John Wesley und Marion Snyder fĂŒhren ein abgeschiedenes Leben in einer Art Garten Eden, das im Verlauf der Handlung immer mehr dem Verfall, Tod und Gewalt ausgesetzt ist. Wie in vielen seiner nachfolgenden Werke sind die Motive in dieser Geschichte biblischen Ursprungs. Unschuld, die Vater-Sohn-Beziehung zwischen Arthur und John oder das Ende aller Tage liegen diesem außergewöhnlichen Roman zugrunde. 

„Die Abendröte im Westen“ gilt als das literarische Meisterwerk von McCarthy. Obwohl es nach Erscheinen nur mittelmĂ€ĂŸige Kritiken erhielt und auch kommerziell nur im Mittelfeld landete, zĂ€hlt es heute zu den großen amerikanischen Romanen (Great American Novel), zu denen auch „Moby-Dick“ oder „Die Abenteuer des Huckleberry Finn“ gehören.

In dem Western steht ein fiktiver Junge im Zentrum, der mit einer Bande zusammen Jagd auf indigene Völker im Wilden Westen macht. Die Geschichte beruht zum Teil auf wahren Begebenheiten aus dem Jahr 1849/50. Ein großes Thema in dem Werk ist die grausame Gewalt, die sich durch die gesamte Geschichte und alle Charaktere zieht.

Eine große, internationale Leserschaft begeisterte McCarthy auch mit dem Buch “The Road”, das 2006 veröffentlicht wurde und dank des großen Erfolges von bekannten Filmproduzenten auf die KinoleinwĂ€nde gebracht wurde.

Neu erschienen

Beliebte BĂŒcher

Kein Land fĂŒr alte MĂ€nner (2015)
Die Abendröte im Westen (2016)
GrenzgÀnger (2014)
All die schönen Pferde (2014)
Die Straße (2008)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Cormac McCarthy zugesagt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.