Biografie von Daniel Holbe

Der beliebte Wortakrobat Daniel Holbe kam 1976 in Friedberg zur Welt. Er selbst bezeichnet sich als ein echtes Dorfkind, das erst im Laufe des Erwachsenwerdens die Großstadtluft der Mainmetropole schnupperte.

Dass Holbe einmal Autor werden wĂŒrde, konnte man mit Blick auf seinen Werdegang nicht wirklich erahnen. Denn auch wenn er schon als Kind eine lebhafte Fantasie besaß und gerne las, ging sein beruflicher Weg zunĂ€chst in eine ganz andere Richtung.

Holbe begann eine Ausbildung zum KĂ€lteanlagenbauer und absolvierte anschließend ein Studium in Sozialer Arbeit. Die Idee ein eigenes Buch zu schreiben, kam ihm schließlich wĂ€hrend eines Aufenthalts in Frankreich.

2009 war es dann so weit, sein erster Krimi “Die PetrusmĂŒnze” schaffte den Sprung in die deutschen BĂŒcherregale. Mehr ĂŒber die Werke von Holbe im Nachfolgenden.

 

 

Alle Werke von Daniel Holbe in richtiger Reihenfolge

Reihenfolge der Buchserie: Kommissare Sabine Kaufmann

Informationen im Überblick: Schriftsteller: Daniel Holbe, 6 Werke insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 2020

Zur Literatur von Daniel Holbe

Daniel Holbe gelang 2009 mit „Die PetrusmĂŒnze“ der Durchbruch als Autor. In dem Thriller wird die Geschichte der fiktiven deutschen Historikerin Marlene Schönberg erzĂ€hlt. Die erhĂ€lt einen mysteriösen Anruf von einem Unbekannten, der angibt, in Besitz einer Reliquie zu sein, die den wahren Papst zeige. Als die Historikerin sich mit dem Mann treffen will, gerĂ€t sie in Machenschaften, deren Spuren bis zum Vatikan fĂŒhren. 

Aufgrund seines Schreibstils bekam Holbe vom Verlag Droemer Knaur das Angebot, die „Julia-Durant-Reihe“ des verstorbenen Autors Andreas Franz fortzusetzen, das er sehr gerne annahm. Die FĂ€lle in diesen klassischen Mitratekrimis basieren, wie schon beim VorgĂ€nger, auf wahren Begebenheiten. Der Schauplatz ist Frankfurt am Main, eine Stadt, der sich Holbe sehr verbunden fĂŒhlt. Auf seiner Homepage verriet er, dass er auch Fan des Fußballvereins Eintracht Frankfurt sei.

Bei seiner eigenen Krimi-Serie, der „Ralph-Angersbach-Reihe“, entspringen die Geschichten und die Morde gĂ€nzlich der Fantasie des Autors. Die BĂŒcher schreibt er mit dem Krimiautor Ben Tomasson zusammen. 

Zum Schreiben inspiriert wurde er vor allem durch die BĂŒcher „Tom Sawyer“ und „Die Schatzinsel“. SpĂ€ter las er BĂŒcher von John Grisham, dessen Geschichten er nach dem Ende in Gedanken immer weiter spann. Außerdem schrieb der Schriftsteller zahlreiche Kurzgeschichten und SachbĂŒcher, die sich mit den Themen der Sozialen Arbeit beschĂ€ftigen.

Neu erschienen

Blutreigen (2021)

Beliebte BĂŒcher

Todesmelodie (2012)
Tödlicher Absturz (2013)
Die HyÀne (2014)
Giftspur (2014)
Schwarzer Mann (2015)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Daniel Holbe zugesagt?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.