Biografie von David Safier

Gute Literatur kann uns in eine Welt mitnehmen, die uns vom stressigen Alltag ablenkt und unsere Nerven beruhigt. Noch mehr positive Auswirkung haben BĂŒcher auf das GemĂŒt, wenn sie einen zum Lachen bringen. Und genau das gelingt dem Schriftsteller David Safier mit seinen Werken immer wieder aufs Neue. Er kam 1966 in Bremen zur Welt und einen nicht untypischen Weg fĂŒr einen Autor: Safier absolvierte das Abitur, studierte Journalismus und arbeitete viele Jahre als Redakteur. Bevor er sich mit seinen humoristischen BĂŒchern eine große Leserschaft aufbaute, schrieb er DrehbĂŒcher fĂŒr verschiedene Film- und Fernsehsender.

Zu den BĂŒchern von David Safier

David Safier ist sowohl als Drehbuchautor als auch als Verfasser einiger Romane sehr erfolgreich. Mit der Fernsehserie „Berlin, Berlin“, fĂŒr die er das Drehbuch schrieb, konnte er einige Preise gewinnen. Auch seine BĂŒcher „Mieses Karma“ und „Jesus liebt mich“ waren sehr erfolgreich und verkauften sich mehr als zwei Millionen Mal. Sein Schreibstil ist geprĂ€gt von einem unverkennbaren Humor, vielen Metaphern und einem einfachen Vokabular. Er schreibt leicht verstĂ€ndlich mit einer authentischen Sprache, bei der auch viele Schimpfwörter verwendet werden. Safier verzichtet auf lange biografische AusfĂŒhrungen zu den Figuren oder auf lange Beschreibungen der Handlungsorte. Alle SĂ€tze sind darauf ausgerichtet, die Handlung voranzubringen. 

In „Mieses Karma“ erzĂ€hlt der Autor die Geschichte einer Frau, Kim, die alles andere als ein vorbildliches Leben fĂŒhrt. Sie betrĂŒgt ihren Ehemann, ist gemein und vernachlĂ€ssigt ihre Tochter. Als sie ein herabstĂŒrzendes Teil einer russischen Raumstation trifft, stirbt sie unerwartet. Doch sie erhĂ€lt eine zweite Chance und wird wiedergeboren. Aufgrund ihres schlechten Verhaltens im letzten Leben kommt sie jedoch als Ameise auf die Welt. Jetzt versucht sie alles, um beim nĂ€chsten Mal als etwas GrĂ¶ĂŸeres wiedergeboren zu werden. In einem hohen ErzĂ€hltempo wird die Lebensgeschichte der Protagonistin auf großartig unterhaltsame Weise dargeboten. Eine originelle Idee und Handlung mit jeder Menge Humor, die viele Leserinnen und Leser begeistert. Die rasante ErzĂ€hlzeit und der originelle Humor sind lĂ€ngst zum Markenzeichen des Erfolgsautors geworden. 

Bestseller Nr. 1 Miss Merkel: Mord in der Uckermark
Bestseller Nr. 2 Aufgetaut
Bestseller Nr. 3 Mieses Karma
Bestseller Nr. 4 Happy Family
Bestseller Nr. 5 Plötzlich Shakespeare

Neu erschienen

Beliebte BĂŒcher

Mieses Karma (2018)
Jesus liebt mich (2014)
Plötzlich Shakespeare (2014)
28 Tage lang (2015)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von David Safier zugesagt?

0
Wir freuen uns ĂŒber Ihre Äußerungen und Meinungen im Kommentarfeld.

Alle BĂŒcher von David Safier in richtiger Reihenfolge

Mieses Karma – alle BĂŒcher in richtiger Reihenfolge >>

 “Mieses Karma” ist eine Romanreihe aus zwei Teilen, die von David Safier ins Leben gerufen wurde. Das erste gleichnamige Buch handelt von der Moderatorin Kim Lange, die endlich den sehnsĂŒchtig erwarteten Fernsehpreis gewonnen hat. UnglĂŒcklicherweise verliert sie noch am selben Tag durch die TrĂŒmmer einer Raumstation ihr Leben. Im Jenseits wird Kim bewusst, dass sie in ihrem Leben sehr viel schlechtes Karma angereichert hat. Nun wird sie bestraft und befindet sich mit sechs FĂŒhlern und Beinen in einem Erdloch. TatsĂ€chlich: Sie wurde zur Ameise. Da kann nur noch eins weiterhelfen: Sie benötigt dringend gutes Karma.

 

Informationen zur Reihe im Überblick: Autor: David Safier, 2 BĂŒcher insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 2015

Verwendete Quellen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

MenĂŒ