Biografie von Elisabeth Herrmann

Es ist nicht gerade ungewöhnlich, dass Schriftsteller vor ihrer Autorenkarriere viele Jahre zunĂ€chst als Journalisten tĂ€tig waren. So war es auch bei Elisabeth Hermann, die 1959 in Marburg zur Welt kam. Nach einer Berufsausbildung zur Bauchzeichnerin holte sie die Hochschulreife nach und begann anschließend in der Radio- und Fernbranche tĂ€tig zu werden.

Als Schriftstellerin gab sie mit dem Kriminalroman “Das KindermĂ€dchen” 2015 ihr DebĂŒt. Überraschanderweise entwickelte sich das Buch zu einem großen Verkaufsschlager und wurde von den Mitgliedern der Krimiwelt (ein Projekt der Frankfurter Allgemeinen) in der Kategorie “Der besten deutschsprachigen Kriminalliteratur” auf den sechsten Platz gewĂ€hlt. 

Die große PopularitĂ€t der heute in Berlin lebenden Autorin lĂ€sst sich auch daran ablesen, dass mehrere ihrer BĂŒcher verfilmt und im deutschen Fernsehen ausgestrahlt wurden. Neben Kriminalromanen fĂŒhlt sich Hermann auch in anderen Genres pudelwohl. Sie schrieb eine Buchserie fĂŒr jĂŒngere Leser als auch historische Romane. 

 

Alle Werke von Elisabeth Herrmann in richtiger Reihenfolge

Sanela Beara – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Elisabeth Herrmann, 2 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2015

Konstanze – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Elisabeth Herrmann, 2 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2011

Judith Kepler – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Elisabeth Herrmann, 3 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2019

Joachim Vernau – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Elisabeth Herrmann, 6 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2020

Zur Literatur von Elisabeth Herrmann

Elisabeth Herrmann ist vor allem fĂŒr ihre Kriminalromane bekannt. In ihren BĂŒchern greift sie immer wieder auch Themen aus der jĂŒngeren deutschen Vergangenheit auf. So auch in ihrem angesprochenen Krimi-DebĂŒt „Das KindermĂ€dchen“, in dem eine moralische Frage im Mittelpunkt des Geschehens steht. Die Vorgeschichte des Buchs spielt zur Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland.

Viele nationalsozialistische Familien beschĂ€ftigten damals KindermĂ€dchen als Zwangsarbeiterinnen bei sich zuhause, da sie zu schwach fĂŒr die Schwerstarbeit auf dem Feld waren. FĂŒr eine umfangreiche Recherche reiste die Schriftstellerin in die Ukraine, wo sie auf einige Überlebende traf, die ihr ihre dramatischen Erfahrungen erzĂ€hlten. Auf Grundlage der GesprĂ€che entstand dann der Roman.  

FĂŒr die Geschichte, in dem eines der dunkelsten Kapitel der deutschen Vergangenheit thematisiert wird, erschuf sie die literarische Figur des Joachim Vernaur. In mittlerweile sechs Justizkrimis steht der Rechtsanwalt seinen Mandanten, oft mit Ă€ußerst unkonventionellen Mitteln, zur Seite. In der Verfilmung durch das ZDF wurde die Rolle mit dem bekannten Schauspieler Jan Josef Liefers besetzt.

Hermann trifft mit ihrem leicht ironischen Ton immer genau den Nerv der Zeit und beschreibt scharfsinnig die Berliner Gesellschaft.

Neu erschienen

Zeugin der Toten (2020)
Tod in der Arktis (2021)

Beliebte BĂŒcher

Das Dorf der Mörder (2014)
Lilienblut (2011)
Das KindermÀdchen (2012)
Zeugin der Toten (2017)
Schattengrund (2014)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Elisabeth Herrmann zugesagt?

 [/us_iconbox]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.