Biografie von Elizabeth Peters

Barbara Louise Gross Mertz, besser bekannt unter ihrem Pseudonym Elizabeth Peters, kam im Jahr 1927 zur Welt. Die amerikanische Autorin ging zunĂ€chst normal zur Schule. Sie scheint schon damals recht wissbegierig gewesen zu sein und studierte Ägyptologie. Sie blieb ihrer Uni lange erhalten und erlangte schließlich sogar einen Doktortitel, der ihr vom namhaften Oriental Institute verliehen wurde. 

Peters interessierte sich so sehr fĂŒr die Geschichte und Kultur Ägyptens, dass sie begann, einige SachbĂŒcher ĂŒber das nordafrikanische Land zu schreiben. SpĂ€ter entflammte schließlich auch ihre Liebe fĂŒr die belletristische Literatur. Elizabeth Peters erlangte mit ihren spannenden Romanen Weltruhm. Leider verstarb die erfolgreiche Autorin am 8. August 2013.  

 

Alle Werke von Elizabeth Peters in richtiger Reihenfolge

Vicky Bliss – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Elizabeth Peters, 6 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2008

Jacqueline Kirby – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Elizabeth Peters, 4 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 1989

Amelia Peabody – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Elizabeth Peters, 20 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2017

Zur Literatur von Elizabeth Peters

Elizabeth Peters war vor allem fĂŒr Mystery- und historische Kriminalromane bekannt. Besonders beliebt ist die „Amelia Peabody-Serie“. Die Reihe ist am Ende des 19. Jahrhunderts in Ägypten angesiedelt. 

Im ersten Band „Im Schatten des Todes“ erbt Miss Peabody ein Vermögen von ihrem Vater, da sie aber keine Lust hat, sich von einem Ehemann etwas vorschreiben zu lassen. Sie trifft daher den Entschluss, eine erste große Reise nach Ägypten zu unternehmen. Unterwegs trifft sie auf die mittellose Evelyn, die sie fortan begleitet. Doch Evelyn hat eine bewegte Vergangenheit hinter sich und schon bald werden die beiden von allen möglichen Verehrern verfolgt. Durch Zufall dĂŒrfen sie an einer Ausgrabung teilnehmen und es heißt, dass dort eine Mumie umgeht. Amelia nimmt die Nachforschungen jetzt selbst in die Hand. Neben dem abenteuerlichen Fall spielen an vielen Stellen auch archĂ€ologische und geschichtliche Details ĂŒber Ägypten eine Rolle, die geschickt in die FĂ€lle verwebt werden. Kritiker bezeichnen die Figur der Amelia hĂ€ufig als die „weibliche Indiana Jones“.  

In der ebenfalls sehr erfolgreichen „Vicky Bliss-Serie“ ist die Titelfigur eine junge Kunsthistorikerin, die immer wieder in internationale Verbrechen verwickelt wird. Im Auftaktband „Vicky Bliss und der geheimnisvolle Schrein – Der erste Fall“ gerĂ€t sie in einen mörderischen Wettstreit mit ihrem Kollegen Tony. Ziel des Wettstreits ist es, das Geheimnis eines alten Reliquienschreins in Rothenburg ob der Tauber zu lösen. Doch dabei stellen die beiden schnell fest, dass die Grafenfamilie von Schloss Drachenstein noch viel mehr zu verstecken hat. 

 

Neu erschienen

Beliebte BĂŒcher

Der Fluch des Pharaonengrabes (2000)
Ein RĂ€tsel fĂŒr Ramses (2006)
Der Mumienschrein (2002)
Der Sarkophag (2000)
Im Schatten des Todes (2000)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Elizabeth Peters zugesagt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.