Biografie von Jakob Arjouni

Jacob Benjamin Bothe, so sein gebĂŒrtiger Name, wurde am 8. Oktober 1964 in Frankfurt am Main geboren und erlangte seine Hochschulreife an einem Internat im Odenwald. Danach fĂŒhrte sein Weg nach SĂŒdfrankreich, wo er sich zunĂ€chst an einem Studium probierte. Schnell wurde ihm klar, dass eine akademische Ausbildung nicht der richtige Weg fĂŒr ihn sei. Stattdessen verdingte er sich fortan als Kellner und ErdnussverkĂ€ufer. 

Der Schriftstellerei wandte sich Arjouni bereits relativ frĂŒh zu. Bereits in seinen Zwanzigern verfasste er den Roman “Happy Birthday, TĂŒrke”, mit dem er den Grundstein fĂŒr seine erfolgreiche Buchserie um den Detektiv Kemal Kayankaya legte. 

Zum Leidwesen seiner Familie und Fans ist Arjouni nur 48 Jahre alt geworden. Vor seinem Tod lebt er in SĂŒdfrankreich und Berlin, wo er nun auf einem Friedhof in Charlottenburg-Wilmersdorf begraben liegt. 

 

Alle Werke von Jakob Arjouni in richtiger Reihenfolge

Reihenfolge der Buchserie: Kemal Kayankaya

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Jakob Arjouni, 5 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2012

Weitere Einzelwerke

 

Zur Literatur von Jakob Arjouni

Jakob Arjouni wurde mit den Krimis um den Privatdetektiv Kemal Kayankaya bekannt. Die FĂ€lle des Frankfurter Ermittlers waren die Vorlage fĂŒr eine erfolgreiche Fernsehproduktion und brachten dem Autor zahlreiche renommierte Preise ein. 

Kayankaya wĂ€chst als Adoptivkind bei einer deutschen Familie auf. Er erfĂ€hrt im Alltag immer wieder rassistische Anfeindungen, auf die er dann mit intelligentem Wortwitz und Sarkasmus reagiert. Im bereits erwĂ€hnten Auftaktband „Happy Birthday, TĂŒrke!“ kommt an seinem Geburtstag eine tĂŒrkische Frau in sein BĂŒro und erzĂ€hlt von ihrem ermordeten Ehemann. Sie traut der Polizei nicht, deswegen wendet sie sich an den Privatdetektiv mit tĂŒrkischen Wurzeln. Nachdem er einen Tausend-Mark-Schein erhĂ€lt, entscheidet er ihr zu helfen. 

Arjouni erzĂ€hlt Geschichten aus dem Leben, die viele Kritiker mit der Figur Philip Marlowe von Raymond Chandler vergleichen, dem legendĂ€ren Ermittler in Los Angeles. Beide fĂŒhren ein Leben am Rand der Gesellschaft und sind die meiste Zeit betrunken oder verkatert. Die Handlung wird mit wenig Dialogen und raffinierten FĂ€llen spannend erzĂ€hlt.  

Neben der Kriminalromanreihe war der Autor auch mit den BĂŒchern „Magic Hoffmann“, „Cherryman jagt Mister White“ und „Der heilige Eddy“ sehr erfolgreich. In seinen Geschichten verarbeitet er ĂŒberwiegend aktuelle gesellschaftliche Probleme. Neben Rassismus geht es aber auch um Nationalismus, Überwachung und Antisemitismus. SchauplĂ€tze sind oft Orte, die Arjouni selbst sehr gut kennt. So lebt seine bekannteste Figur Kayankaya in seiner Heimat in Frankfurt am Main.

 

Neu erschienen

Beliebte BĂŒcher

Happy birthday, TĂŒrke! (2012)
Idioten. FĂŒnf MĂ€rchen (2013)
Hausaufgaben (2013)
Der heilige Eddy (2010)
Kismet(2012)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Jakob Arjouni zugesagt?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.