Biografie von Jürgen Kehrer

Mit dem Debüt-Thriller “Und die Toten lässt man ruhen” erregte er erstmals in der Literaturszene Aufsehen. Jürgen Kehrer, ein deutscher Autor, geboren in Essen. Bis er mit seinen Kriminalromanen eine große Leserschaft begeistern konnte, vergingen allerdings einige Jahre. Wie viele junge Erwachsenen wollte auch er nach dem Abitur einen akademischen Grad erlangen. Also schrieb er sich an der Universität ein und wurde Diplom-Pädagoge. Nach mehreren Jahren als Journalist suchte er nach einer neuen beruflichen Herausforderungen und begann zu Schreiben. Bekanntheit erlangte Kehrer vor allem mit seinen Kriminalromanen um Georg Wilsberg. 2020 erschien sein Buch “Sag niemals Nein”. 

 

Zu den Büchern von Jürgen Kehrer

Neu erschienen

Beliebte Bücher

Und die Toten lässt man ruhen (1999)
Münsterland ist abgebrannt (2013)
Fürchte dich nicht! (2011)
Wilsberg und die dritte Generation (2011)
Lambertus-Singen (2014)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten Bücher von Jürgen Kehrer zugesagt?

0
Wir freuen uns über Ihre Äußerungen und Meinungen im Kommentarfeld.

Alle Bücher von Jürgen Kehrer in richtiger Reihenfolge

Reihenfolge der Buchserie: Privatdetektiv Georg Wilsberg

 Die Literaturserie “Georg Wilsberg” umfasst siebzehn Bücher und startete mit dem Roman “Und die Toten lässt man ruhen”. Das letzte Buch kam unter dem Titel “Ein bisschen Mord muss sein” auf den Markt: Mit großer Bewunderung hat Georg Wilsberg die Laufbahn seines ehemaligen Kumpels Wolfram Schniederbecke verfolgt: Damals war Wolfram noch ein Punkmusiker, inzwischen ist er zu einem bekannten Schlagerstar geworden, der vor einiger Zeit mit “Goldstück” einen echten Verkaufshit herausgebracht hat. Nun bittet der Musiker seinen alten Studienfreund Wilsberg um Unterstützung. Der Sänger hat einen Haufen Spielschulden und Wilsberg soll nun an einer Übergabe mit einem Koffer voller Geld teilnehmen. Wilfsberg nimmt den Auftrag an, auch weil ihm der Auftrag finanziell in die Karten spielt. Doch es kommt alles ganz anders als erwartet und schließlich wird der bekannte Schlagersänger sogar ermordet.. Das Buch umfasst 224 Seiten und wurde vom Grafit Verlag herausgegeben.

 

Informationen im Überblick: Schriftsteller: Jürgen Kehrer, 20 Werke insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 2020

Reihenfolge der Buchserie: Freigraf Bernd Ketteler

 Das Buch “Tod im Friedenssaal” lieferte die Grundlage zur Literaturreihe “Freigraf Bernd Ketteler”: Um welche Person handelt es sich bei dem Toten, der zwischen dem städtischen Areal und Domplatz entdeckt wurde? Bernd Ketteler ist Untersuchungsrichter und ein hochrangiger Polizist aus Münsters. Gemeinsam mit seinem Freund Pater Martin Tewes versucht er Licht in die Sache zu bringen. Doch der Fall erweist sich als kompliziert. Im Laufe der Ermittlungen stellt sich heraus, dass das Opfer ein diplomatischer Vertreter aus Spanien war, wodurch die derzeit aktuellen Friedensverhandlungen scheitern könnten. Als man dann noch kurze Zeit später eine Tote aus dem Rotlichtmilieu findet und der Anhänger einer Gilde, Wilhelm Eickhaus, vergiftet wird, gerät Ketteler selbst in die Schusslinie des Täters. Schafft er es dem Bösen ein Ende zu setzen? Ein packender Krimi, der sich aus 158 Seiten zusammensetzt und von Jürgen Kehrer verfasst wurde.

 

Informationen im Überblick: Schriftsteller: Jürgen Kehrer, 2 Werke insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 1999

Verwendete Quellen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü