Biografie von Klaus Seibel

Nicht immer waren AutorIn schon in frĂŒhen Kindheitsjahren vom geschriebenen Wort begeistern. Ähnlich scheint es auch bei Klaus Seibel gewesen zu sein. Der heutige Schriftsteller wurde 1959 geboren und brachte zunĂ€chst einmal die Schulzeit zu Ende. Dann studierte er erfolgreich Theologie, wodurch er die Möglichkeit bekam, den Berufs des Pastors zu ergreifen.

Eines Tages sah Klaus Seibel den richtigen Zeitpunkt gekommen, um in eine völlig neue Richtung zu gehen. Er eignete sich IT-spezifisches Wissen an und machte sich so gut, dass er sogar zum leitenden Manager in einer Softwarefirma aufstieg.

Die Motivation zum Schreiben fand Seibel im Jahr 2007, als er nichtsahnend begann, einen uninteressanten Roman zu lesen. Seibel war der festen Überzeugung, dass er diesen selbst besser schreiben könne. Also saß er bald am Schreibtisch, um seine ersten kreativen Ideen niederzuschreiben. Nach ersten Hörbuch-Veröffentlichten brachte er 2012 seinen DebĂŒtroman im Kriftle Verlag heraus. Dank seiner großen Leserschaft kann er die Schriftstellerei mittlerweile hauptberuflich verfolgen.

 

Alle Werke von Klaus Seibel in richtiger Reihenfolge

Xella Wingert – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Klaus Seibel, 2 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2016

Science Force – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Klaus Seibel, 3 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2018

Die erste Menschheit – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Klaus Seibel, 7 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2017

Ellen Faber – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Klaus Seibel, 2 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2013

Carolin Sievers – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Klaus Seibel, 3 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2011

Zur Literatur von Klaus Seibel

Die vielseitig talentierte Klaus Seibel ist mit Krimis, Science-Fiction-Romanen und Thrillern sehr erfolgreich. HĂ€ufig verarbeitet er aktuelle wissenschaftliche Themen in seinen Geschichten. Seibel arbeitet sich vor dem Schreiben eines neuen Buches tief in das Thema ein. Er liebt es, ein Szenario zu entwickeln, das Wissenschaftler fĂŒr unmöglich erachten, so der Autor in einem Interview. 

In seinem DebĂŒtroman „Krieg um den Mond“ – gleichzeitig die Vorgeschichte der „Das Erbe der ersten Menschheit-Serie“ – beginnt die Handlung mit einer Schraube, die auf der OberflĂ€che des Mondes entdeckt wird. Dann entwickelt sich ein erbitterter Streit der GroßmĂ€chte, die alle die Entdeckung fĂŒr sich beanspruchen wollen.

Die Hauptfigur stellt die junge Anne Winkler dar, die einen großen Traum hat: Sie will einmal auf dem Mond stehen. Sie tut alles dafĂŒr und arbeitet am Raumfahrtzentrum in Darmstadt, bis sich ihr Leben schon bald fĂŒr immer verĂ€ndert. Schriftsteller Seibel gelingt es grandios, die Spannung bis zum Schluss aufrecht zuhalten. Seine Geschichten enden stets mit einem grandiosen Finale, das den LeserInnen Lust auf den nĂ€chsten Band macht. 

In der ebenso beliebten „Science-Force-Reihe“ wird eine neue Sondereinheit gegrĂŒndet, um verbotene wissenschaftliche Experimente zu bekĂ€mpfen. Bei ihrem ersten Auftrag werden sie auf einen Fall mit Gen-Experimenten an Embryos angesetzt. Was sich wie ein harmloser Auftrag anhört, wird schnell zu einem lebensgefĂ€hrlichen Unterfangen.

 

Neu erschienen

Endlich! Wir sind nicht allein (2020)

Beliebte BĂŒcher

Zehntausend Augen (2012)
Krieg um den Mond (2018)
Das Erbe der ersten Menschheit (2016)
Zehntausend Fallen (2013)
Die dunkle Seite des Erbes (2015)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Klaus Seibel zugesagt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.