Biografie von Lisa See

Buchautorin Lisa See kam 1955 in der französischen Hauptstadt Paris zur Welt, jedoch verlebte sie ihre Kindheit ĂŒberwiegend in Los Angeles. Ihre scheint das Talent zum Schreiben im Blut zu liegen – auch ihr Mutter, Carolyn See, arbeitet als erfolgreiche Buchautorin. Lisa See ging zunĂ€chst ganz normal zur Schule, danach entschied sie sich dazu, auch akademische Ziele zu verfolgen.

Lisa See machte ihren Bachelor-Abschluss an einer privaten UniversitĂ€t und fand ihren ersten Job als Korrespondentin bei einer Zeitschrift fĂŒr Buchverlage. Ab Anfang der 90er Jahre entflammte so allmĂ€hlich ihre Liebe zur Literatur. Die Schriftstellerin veröffentlichte 1995 ihren ersten Roman – und verwandelt LeserInnen schon bald in treue Fans.

 

Alle Werke von Lisa See in richtiger Reihenfolge

David Stark und Liu Hulan – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Lisa See, 3 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2002

May und Pearl – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Lisa See, 2 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2011

Andere Werke von Lisa See in chronologischer Reihenfolge

Zur Literatur von Lisa See

Lisa See gelang mit ihrem DebĂŒtroman „Auf dem goldenen Berge“ auf Anhieb der große internationale Durchbruch. Ihre BĂŒcher wurden von Kritikern und Journalisten begeistert aufgenommen und mit angesehenen Preise geehrte. Aufgrund der chinesisch-amerikanischen Motive wird die Schriftstellerin hĂ€ufig mit Amy Tan, der Autorin des Weltbestsellers „Töchter des Himmels“ verglichen. Im Mittelpunkt ihrer BĂŒchern steht das Aufeinandertreffen der amerikanischen und der chinesischen Traditionen. 

Bekanntheit erlangte Lisa See vor allem mit ihrem Roman „Der SeidenfĂ€cher“. Darin wachsen die beiden jungen MĂ€dchen Lilie und Schneerose im China des 19. Jahrhunderts auf. MĂ€dchen gelten zu dieser Zeit grundsĂ€tzlich als Last. Als die beiden Protagonistinnen im Alter von siebzehn Jahren verheiratet werden, gelingt es ihnen, ĂŒber eine Geheimschrift namens Nushu, die nur Frauen kennen, in Kontakt zu bleiben. Auf einem SeidenfĂ€cher schreiben sie in Nushu Gedichte und lassen sie sich bei besonderen AnlĂ€ssen zukommen. Sie sehnen sich nach wahrer Liebe, Freiheit und dem großen GlĂŒck im Leben. 

FĂŒr ihre Werke betreibt die Autorin intensive Recherche. Sie schafft es so, ein realistisches Bild der chinesischen Kultur zu liefern. Auch aktuelle Themen wie die chinesische Migration in die USA oder das Thema der Adoption werden von See aufgegriffen und anspruchsvoll behandelt. 

Lisa Sees gelingt es großartig, einen anhaltenden Spannungsbogen zu erzeugen. Ihre literarische Ausdrucksweise macht schnell Lust auf mehr und fesselt inzwischen LeserInnen auf der ganzen Welt. Nicht umsonst wurden die Werke der in Los Angeles lebenden Autorin bereits mehrfach ausgezeichnet. 

Neu erschienen

Beliebte BĂŒcher

Der SeidenfÀcher (2007)
Töchter aus Shanghai (2011)
Eine himmlische Liebe (2010)
Tochter des GlĂŒcks (2015)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Lisa See zugesagt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.