Biografie von Norbert Horst

Das Leben von Nobert Horst begann am 8. April 1956 in Bad Oeynhausen. Der spĂ€tere Autor verbrachte seine Kindheit in Bergkirchen und begeisterte sich schon recht frĂŒh fĂŒr das Schreiben, als Jugendlicher verfasste er vor allem Songtexte und Kurzgeschichten. Norbert Horst arbeitete viele Jahre als Polizeibeamter. Er studierte in den 1980er Jahren und ging danach zum Landeskriminalamt. 1987 folgte ein Umzug nach Bielefeld, wo er bei der AufklĂ€rung von WirtschaftskriminalitĂ€ts- und MordfĂ€llen mitwirkte. Auch noch heute bekleidet Horst einen Posten bei der Bielefelder Polizei, wĂ€hrend er in seiner Freizeit Kriminalromane verfasst. Sein RomandebĂŒt feierte er 2003. Horst lebt in einer Ehe und ist zweifacher Vater. 

 

Alle Werke von Norbert Horst in richtiger Reihenfolge

Reihenfolge der Buchserie: Kommissar Steiger

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Norbert Horst, 4 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2019

Konstantin Kirchenberg – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Norbert Horst, 4 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2008

Zur Literatur von Norbert Horst

Norbert Horst lĂ€sst seine Erfahrung als langjĂ€hriger Polizeibeamter merklich in seine Kriminalromane einfließen. Er kennt die AblĂ€ufe der Ermittlungsarbeit genau und zeichnet so ein realistisches Bild der polizeilichen Ermittlungen. 

Sein RomandebĂŒt gab Horst mit „Leichensache“, in dem erstmals der Polizist Konstantin Kirchenberg auftaucht. Der Kommissar wird zu dem Mord an einer jungen Studentin gerufen, die zuvor noch vergewaltigt wurde. Gefunden wurde sie von ihrer Mitbewohnerin, die den TĂ€ter kurz zu Gesicht bekam, bevor der durch die offene TerrassentĂŒr verschwand. Doch das Phantombild und weitere Zeugenbefragungen bringen Kirchenberg nicht weiter. Auch die gefundenen Spermaspuren sind nicht in der Gendatenbank vorhanden. Dann findet er auf einem einzelnen Herrenschuh am Tatort weitere Spermaspuren, die von jemand anderem stammen. Jetzt steht der Ermittler und die eigens gebildete Sonderkommission vor einem großen RĂ€tsel. Aus der Sicht der Hauptfigur tauchen die LeserInnen in einen spektakulĂ€ren Fall ein, der bis zur letzten Seite spannend bleibt. 

Außergewöhnlich ist die Sprache des Autors, der mit kurzen SĂ€tzen und einem rasantem Tempo erzĂ€hlt. Dazu kommen viele AbkĂŒrzungen und Fachbegriffe aus dem Polizeijargon. Nach dem großen Erfolg erschienen noch weitere BĂ€nde um den mittlerweile sehr beliebten Protagonisten. Mit „Splitter im Auge“ startete Horst die ebenfalls sehr erfolgreiche Krimiserie um die Hauptfigur Thomas Adam.

 

Neu erschienen

Beliebte BĂŒcher

Splitter im Auge (2011)
Todesmuster (2005)
Kaltes Land (2017)
Sterbezeit (2009)
Blutskizzen (2006)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Norbert Horst zugesagt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.