Biografie von Patrick Rothfuss

Kinder- und Jugendliche sollten regelmĂ€ĂŸig lesen. Das erweitert nicht nur die Fantasie, sondern verbessert auch die Sprach- und Sozialkompetenz. Mit packenden Fantasy-ErzĂ€hlungen liefert der amerikanischen Patrick Rothfuss regelmĂ€ĂŸig neuen Lesestoff fĂŒr die jĂŒngere Generation. Der Autor kam 1973 im Bundesstaat Wisconsin zur Welt.

Schon von Kindesbeinen begeisterte er sich Rothfuss fĂŒr das Schreiben. In der Highschool war er nicht nur der Klassen-Clown, sondern auch derjenige, der die meiste Zeit Romane las. Und weil er nach der Schulzeit noch nicht sofort wusste, was er studieren, geschweige denn werden will, schrieb er halt ein erstes Buch. Einige Zeit nach seinen ersten schriftstellerischen Versuchen begann sein beachtlicher akademischer Werdegang: Rothfuss studierte gleich mehrere FĂ€cher, darunter Alchemie, Geschichte, Philosophie und Psychologie. WĂ€hrend seiner Studienzeit schrieb er fortlaufend an seinem ersten Roman weiter, der 2007 veröffentlicht wurde. Neben seiner schriftstellerischen Arbeit ist der Vater von zwei Söhnen als Dozent an einer UniversitĂ€t aktiv und begeisterter KampfsportkĂŒnstler.

 

Alle Werke von Patrick Rothfuss in richtiger Reihenfolge

Königsmörder Chronik – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Patrick Rothfuss, 4 Werke insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 2020

Zur Literatur von Patrick Rothfuss

Patrick Rothfuss zĂ€hlt schon heute zu den bekanntesten aufstrebenden Autoren im Fantasy-Genre. Besonders durch die „Königsmörder-Serie“, die ihm zahlreiche Preise einheimste, erlangte er internationales Ansehen – vor allem fĂŒr seinen außergewöhnlichen Schreibstil.

Bezeichnend fĂŒr die Werke des Autors sind die nur in sehr geringem Maße verwendeten fantastischen Elemente. Zudem werden diese beinahe in wissenschaftlichem Sinne in den Geschichten erlĂ€utert und erscheinen daher als logisch und glaubwĂŒrdig. So wird etwa der Einsatz von „Sympathie“ (besondere magische FĂ€higkeiten in den Königsmörder-Romanen) anschaulich erklĂ€rt. Dadurch können die Leserinnen und Leser tiefer in die Geschichte eintauchen. Sonst möglicherweise unglaubwĂŒrdig wirkende Situationen erscheinen den Lesern nachvollziehbar.

Zudem vermeidet es Rothfuss stets die geschaffene Welt in seinen BĂŒchern, zu ausschweifend zu erklĂ€ren. Statt beispielsweise eine neue Stadt in der fiktiven Fantasy-Welt detailliert zu beschreiben, zieht es der Autor vor, nur vereinzelte Informationen an bestimmten Stellen in Kapiteln einzustreuen. Er verfolgt beim Schreiben der Kapitel viel mehr das Ziel, die Handlung voranzubringen. Die Leser setzen die Informationen dann selbst im Laufe des Romans zusammen. 

Die ErzĂ€hl-Perspektive in den ersten beiden veröffentlichten BĂ€nden der „Königsmörder-Serie“ wechselt zwischen einem ErzĂ€hler aus der dritten Person und der Hauptfigur Kvothe, der den Hauptteil aus der Ich-Perspektive erzĂ€hlt. Die Geschichte springt auf zwei Zeitebenen. Auf der einen schildert Kvothe seine Lebensgeschichte einem Chronisten in einer Taverne, auf der anderen erfahren die Leser diese Ereignisse dann nochmal einmal unmittelbar aus seiner eigenen Perspektive.

Neu erschienen

Beliebte BĂŒcher

Der Name des Windes (2018)
Die Furcht des Weisen Band (2014)
Die Musik der Stille (2019)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Patrick Rothfuss zugesagt?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.