Biografie von Robert Ellis

Der Schriftsteller Robert Ellis kam 1954 in Philadelphia zur Welt. Er war schon immer gerne kreativ tĂ€tig und entschied sich nach der Collegeabschluss fĂŒr ein Film- und Philosophie-Studium in Ohio. Ellis war ein fleißiger Student, der seine akademische Lehre erfolgreich mit einer Auszeichnung abschloss. Kurz darauf fĂŒhrte sein Weg in die Filmindustrie, wo er mehrere Jahre tĂ€tig war. Nach einigen Jahren reifte dann der Gedanke in ihm, Kriminalromane zu schreiben. Sein DebĂŒt erschien 2001 unter dem Titel “Access to Power”. 

 

Alle Werke von Robert Ellis in richtiger Reihenfolge

Reihenfolge der Buchserie: Lena Gamble

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Robert Ellis, 3 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2011

Zur Literatur von Robert Ellis

Robert Ellis schreibt Kriminalromane, die vor allem in Los Angeles, Washington D.C., Philadelphia und Pennsylvania spielen. Als er noch ein kleiner Junge war, wurde in der NĂ€he von Ellis Wohnort die Leiche eines fĂŒnfzehnjĂ€hrigen MĂ€dchens gefunden, hiernach begann er, sich fĂŒr KriminalfĂ€lle zu interessieren. Auch die BĂŒcher von Arthur Conan Doyle, John Buchan sowie die Filme von Alfred Hitchcock inspirierten den Autor maßgeblich. Immer hĂ€ufiger besuchte er lieber Gerichtsverhandlungen, statt zur Schule zu gehen, daraus entwickelte er seine ersten Kurzgeschichten. 

Besonders erfolgreich ist die Krimireihe um die Hauptfigur Lena Gamble. Im ersten Band „Todesqual“ wird die Leiche einer schwangeren Frau gefunden, die vom Bauch bis zur Kehle aufgeschlitzt wurde. Der Ehemann ist dringend tatverdĂ€chtig, doch als weitere Frauenleichen auftauchen, ist Gamble klar, dass sie es mit einem brutalen Serienmörder zu tun hat. Der vergewaltigt seine Opfer, bevor er sie ermordet. Von der Presse wird er deswegen „Romeo“ genannt. Jetzt bleibt ihr nicht viel Zeit, denn der TĂ€ter sucht weitere Opfer und auch sie selbst gerĂ€t, ohne es zu ahnen, ins Visier des Mörders. 

Ellis bringt in seinen Geschichte unterschiedliche Charaktere zusammen. Die LeserInnen erfahren zu Beginn viel ĂŒber die TrĂ€ume und Hoffnungen der Figuren, am Ende ist dann nichts so, wie es aussieht und es kommt zu einem großen Finale.

 

Neu erschienen

Beliebte BĂŒcher

Todesqual (2008)
Leichengift (2010)
Todesakt (2013)
Die Leichenkammer (2014)
The Dead Room (2002)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Robert Ellis zugesagt?