Das erwartet die LeserInnen

Eine Sexsucht. Eine Alkoholsucht. Und zwei voneinander abhĂ€ngige Protagonisten: Die Literaturserie “AbhĂ€ngig” wurde von Krista Ritchie erdacht und startete im Jahr 2013. Alle BĂŒcher wurden im Sieben-Verlag herausgegeben.

So startet die Reihe

Die junge Lily Calloway stammt aus einem reichen Elternhaus und wohnt aktuell mit ihrem besten Freund Loren Hale zusammen. Keiner ihrer Mitmenschen weiß, dass das freundschaftliche VerhĂ€ltnis zwischen ihr und Loren nur ein Vorwand ist, um ihre Sucht zu verheimlichen. Denn Lily ist besessen nach Sex. Und auch Lo hat eine Last zu tragen: Er ist alkoholkrank. Im Laufe der Zeit geraten die beiden immer tiefer in den Strudel der Sucht und das Einzige, was ihnen jetzt noch Kraft gibt, ist die Zweisamkeit. 

Hin und wieder gibt es Tage, an denen sich ihre Beziehung nach mehr anfĂŒhlt, als einer einfachen Freundschaft, auch wenn sich das keiner von ihnen eingestehen will. Doch bald wird ihnen klar, dass ihre wirklichen Probleme weder Alkohol noch Sex sind. In Wahrheit sind sie es selbst, die voreinander abhĂ€ngig sind..

Die BĂŒcher der Serie AbhĂ€ngig in korrekter Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Krista Ritchie, 7 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2015

Zum Autor der Reihe

Wie bereits angesprochen, stammt die Literaturreihe aus der Feder von Krista und Becca Ritchie, die es mit ihrer Literatur schon mehrfach auf die amerikanischen Bestsellerlisten geschafft haben. Die eineiigen Zwillingen wurden in Peachtree City, Georgia geboren und waren schon in frĂŒher Kindheit passionierte GeschichtenerzĂ€hlerinnen. Außerdem spielen sie schon immer gerne Tennis. WĂ€hrend Becca Ritchies nach der Schulzeit Englisch und Journalismus studierte, machte Krista einen Abschluss in Biologie. Heute widmen sich die beiden voller Leidenschaft der Literatur.  

Das erwartet LeserInnen im letzten Band der Reihe :

Nach vielen Wochen können sich Lily und Loren endlich wiedersehen. Loren unternimmt alles Erdenkliche, sodass Lily ihre AbhĂ€ngigkeit endlich in den Griff bekommt, doch plötzlich werden die beiden mit einer unvorhersehbaren Gefahr konfrontiert. Lo wird alles dafĂŒr tun, um Lily zu verteidigen, denn seine grĂ¶ĂŸte Angst ist es nicht, wieder zur Flasche zu greifen, sondern nie wieder an Lilys Seite leben zu können
 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.