Das erwartet die LeserInnen

Ein unterhaltsamer Dorfpolizist und packende KriminalfĂ€lle: Die Literaturserie “Bruno, Chef de Police” wurde von Martin Walker erdacht und mit dem gleichnamigen Werk “Bruno, Chef de Police” eingeleitet. Alle BĂŒcher wurden im Diogenes Verlag herausgegeben.

Der Charakter Bruno CourrĂšge

Walker erdachter Romanheld Bruno CourrĂšges ist mittlerweile eine echte Kultfigur geworden. Der selbst ernannte Dorfpolizist versucht in dem fiktiven Ort „Saint Denis“ in der französischen Provinz PĂ©rigord verschiedene Verbrechen aufzuklĂ€ren. Abseits der Arbeit lernt man Bruno nicht nur als Sportcoach und Feinschmecker kennen, sondern auch als einen heißbegehrten Single, der den Frauen in der Gegend immer wieder schöne Augen macht.

So startet die Reihe

Als Polizisten Bruno CourrÚges an einen Tatort beordert wird, ist plötzlich sein gesamtes Können gefragt. Die Leiche eines algerischen Immigranten, dessen Kinder ganz in der NÀhe wohnhaft sind, wurde aufgefunden.

Der Tote ist ein altgedienter Soldat und weil hinter der Tat anscheinend rassistische Motive stecken, sollen die Behörden aus ganz Frankreich aushelfen. Sehr zum Missfallen von Bruno, der nun von dem Fall ausgeschlossen werden könnte.

Doch der Chef de Police, taff wie er ist, will sich das nicht gefallen lassen und stellt eigenstĂ€ndig Nachforschungen an. Schon bald kann wird er die Ursachen fĂŒr diesen schrecklichen Mord aufdecken..

Bestseller Nr. 1

Zum Autor der Reihe

Die Buchreihe um den Polizisten Bruno CourrĂšges ist wie bereits erwĂ€hnt eine Erfindung von Martin Walker. Der Schriftsteller kam 1947 in Schottland zur Welt und entschied sich nach seiner schulischen Laufbahn fĂŒr ein Studium an dem renommierten Oxford College. Im Anschluss an sein Geschichtsstudium schrieb er sich dann in Harvard ein, wo er internationale Beziehungen und Wirtschaft studierte. 

Bevor Walker mit seinen belletristischen Literaturwelt triumphierte, war er ĂŒber 20 Jahre bei der britischen Tageszeitung “The Guardian” unter Vertrag. Neben seiner journalistischen Arbeit verfasste er schon damals historische SachbĂŒcher.

Dem belletristischen Schreiben wandte er sich erst kurz vor der Jahrtausendwende zu, als er mit seiner Familie in den SĂŒdwesten Frankreichs zog. Inspiriert von den Einwohnern und der Geschichte der historischen Provinz PĂ©rigord brachte er schließlich seinen ersten Kriminalroman zu Papier. Inzwischen findet man die weltweit gefeierten Geschichten von Walker in BĂŒcherlĂ€den rund um den Globus.  

Das erwartet LeserInnen im letzten Band „Connaisseur“:

Bruno ist erst vor Kurzem einer Wein- und TrĂŒffelgilde beigetreten. Doch viel Zeit bleibt ihm nicht, um an der schmackhaften Verkostung teilzunehmen, denn mal wieder wartet ein neuer Fall auf ihn. Auf dem GrundstĂŒck eines Ă€lteren Gildenmitglieds ist eine junge Frau zu Tode gekommen. Die Studentin hatte nach einem nĂ€chtlichen Treffen mit dem Mann offenbar in seiner Kunstwerksammlung recherchiert und ist dann durch einen Sturz ums Leben gekommen. Oder kam sie vielleicht durch Fremdeinwirkung ums Leben? Bruno forscht nach und muss eine TĂ€nzerin namens Josephine Baker genauer unter die Lupe nehmen.   

Die BĂŒcher der Serie Bruno, Chef de Police in korrekter Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Martin Walker, 12 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2020

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.