Das erwartet die LeserInnen

Wundervolle KindererzĂ€hlungen ab acht Jahren: Die Literaturserie “Der magische Blumenladen” wurde von Gina Mayer erdacht und mit dem Werk “Ein Geheimnis kommt selten alleine” eingeleitet. Alle BĂŒcher wurden im Ravensburger Verlag herausgegeben.

So startet die Reihe

Die kleine Protagonistin Voilet ist ziemlich aufgeregt: Erst lĂ€uft ihr eine ziemlich seltsame Kundin im Blumenladen ĂŒber den Weg und dann bricht ihre Tante auch noch zu einer langen Reise auf. Da kann sie nur von GlĂŒck reden, dass ihr die Freunde Zack und Jack bei der AufklĂ€rung der mysteriösen VorfĂ€lle helfen wollen. Bei ihren Nachforschungen stoßen sie auf ein steinaltes, zauberhaftes Blumenbuch.. 

 

Die BĂŒcher der Serie Der magische Blumenladen in korrekter Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Gina Mayer, 12 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2020

Zum Autor der Reihe

Die erfolgreiche Buchautorin Gina Mayer wurde Mitte der 1960er Jahre in Ellwangen geboren. Mit 19 Jahren erlangte sie ihre Hochschulreife in SchwĂ€bisch Hall. Danach verbrachte sie zwölf Monate in Italien, ehe sie zurĂŒck nach Deutschland zog, um hier Grafik-Design an der Fachhochschule Trier zu studieren. Ins Berufsleben startete Mayer mit einer TĂ€tigkeit als Werbetexterin. Nebenberuflich verfasste sie schon damals mehrere Jugendromane, fĂŒr die sich allerdings kein Verleger interessieren wollte. 

SpĂ€ter zieht Mayer mit ihrer Familie in die Friederike-Fliedner-Straße nach DĂŒsseldorf, wo sie beginnt, akribisch ĂŒber Straßennamen zu recherchieren, und sich schließlich auch zu ihrem ersten historischen Roman “Die Protestantin” inspirieren lĂ€sst.

Inzwischen ist das Repertoire der Autorin auf mehrere erfolgreiche Erwachsenen- und Jugendromane angewachsen. Zu ihren eingeheimsten TrophĂ€en zĂ€hlt der Deutsch-Französische Jugendliteraturpreis, der ZĂŒrcher Kinderbuchpreis sowie Leipziger Leserkompass. 

Zurzeit wohnt die verheiratete Schriftstellerin mit ihren Liebsten in DĂŒsseldorf-Kaiserswerth.

Das erwartet LeserInnen im Band „Eine unheimliche Klassenfahrt“:

Geister existieren nur in Gruselgeschichten, daran hat Violet ĂŒberhaupt keine Zweifel. Doch wer oder was jagt ihr und ihren MitschĂŒlern in dem alten Schloss so große Angst ein? Wenn Violets Klasse tagsĂŒber AusflĂŒge unternimmt, macht ihnen niemand Probleme, doch in der Nacht, wenn doch eigentlich alle schlafen wollen, spukt es auf den Fluren. Erst als die Kinder auf ein mysteriöses Buch im Raum der Blumenmagierin stoßen, scheinen sie einer verheißungsvollen Spur zu folgen.. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.