Das erwartet die LeserInnen

Humorvolle Regency-Romantic-BĂŒcher: Die Literaturserie “Bridgertons” wurde von Julia Quinn erdacht und mit dem Werk “Der Duke und ich” eingeleitet. Hierzulande wurden alle Titel der Serie im Mira Verlag herausgegeben. Auf Grundlage der Serie wurden auch eine Netflix-Serie verfasst, die seit dem 25. Dezember 2020 auf der Streamingplattform abgespielt werden kann. 

So startet die Reihe

Daphne Bridgerton soll, so meint ihre Mutter, endlich den Mann fĂŒrs Leben finden. Und tatsĂ€chlich erregt die junge Adlige die GemĂŒter der feinen Herrn. Doch da sie eigentlich ĂŒberhaupt keine Lust auf die große Liebe hat, schließt mit dem attraktiven Duke of Hastings einen Pakt. Die beiden geben vor, liiert zu sein, um die aufdringlichen Damen und Herren abzuwimmeln, die die Gunst der jungen Lady und des Dukes gewinnen wollen. Doch das Paar erregt umso mehr Aufmerksamkeit und zieht auch Kolumnistin Lady Whistledown auf sich. Wer ist diese Dame, die das gesellschaftliche Leben gekonnt kommentiert und wird sie das Spiel von Daphne Bridgerton und dem Duke of Hastings durchschauen? 

 

Die BĂŒcher der Serie Die Bridgertons in korrekter Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Julia Quinn, 8 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2013

Zum Autor der Reihe

Die Bridgerton Serie geht wie bereits erwĂ€hnt auf die geistige Arbeit von Julia Quinn zurĂŒck. Die amerikanische Schriftstellerin heißt mit bĂŒrgerlichem Namen eigentlich Julie Pottinger und wurde im Jahr 1970 in Neuengland geboren. Schon als junges MĂ€dchen begeisterte sie sich fĂŒr die Literatur und las unter anderem die Buchserie “Die Chroniken von Narnia” von C. S. Lewis.

Nach ihrem Schulabschluss fĂŒhrte Quinns Weg auf die Havard University, wo sie zunĂ€chst Kunstgeschichte studiert. Da ihr mit einem Abschluss in diesem Fachbereich allerdings eine berufliche Perspektive fehlte, brach sie das Studium spĂ€ter ab. Stattdessen strebte sie nun eine Karriere als Ärztin an.

Um das Medizinstudium antreten zu können, musste sie allerdings noch einige Vorbereitungskurse absolvieren. Parallel dazu arbeitete sie an ihren ersten Regency-Liebesromanen, fĂŒr die sich schon bald mehrere VerlagshĂ€user interessieren sollten.  

Nachdem Quinn die ersten lukrative Angebote fĂŒr ihre BĂŒcher unterbreitet wurden und sie bereits drei Werke veröffentlicht hatte, nahm sie schließlich ihr Medizinstudium an der Yale University auf. Die Schriftstellerei nahm inzwischen aber einen so hohen Stellenwert in ihrem Leben ein, dass sie das Studium schon bald wieder aufgab. Fortan wollte sie sich ganz dem Schreiben widmen.

Heute umfasst das Repertoire der weltbekannten Schriftstellerin zahlreiche historische Liebesgeschichten, die alle in den Anfangsjahren des 19. Jahrhunderts in Großbritannien spielen. Ihre Werke werden auf internationaler Ebene nachgefragt und fĂŒr Film und Fernsehen adaptiert.

Zurzeit lebt die verheiratete Autorin im Pazifischen Nordwesten der Vereinigen-Staaten von Amerika.

Das erwartet LeserInnen in den letzten BĂ€nden der Reihe:

Und wieder ist es an der Zeit, dass die jungen und hĂŒbschen Damen an den Mann gebracht werden. In dieser Ballsaison ist Hyacinth Bridgerton an der Reihe, einen gut situierten und möglichst attraktiven Mann fĂŒr sich zu gewinnen. Zwar ist die jĂŒngste der Bridgerton Töchter ausgesprochen hĂŒbsch, doch ihr scharfer Verstand und die forsche Art wirkt auf die Herren eher abschreckend. Doch dann lernt sie Gareth St- Clair kennen, der Hyacinth sprachlos zurĂŒcklĂ€sst. Auch Hyacinths Bruder Gregory hat so seine Schwierigkeiten mit der Liebe, denn er hat sich offenbar in die falsche Frau verliebt, denn die AuserwĂ€hlte ist bereits verlobt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.