Das erwartet die LeserInnen

FarbenprĂ€chtig, spannend, voller Drama: Die Literaturserie “Die BrĂŒckenbauer” wurde von Jan Guillou erdacht und startete 2011. Alle BĂŒcher wurden im Heyne Verlag herausgegeben.

So startet die Reihe

Im Mittelpunkt der Historienreihe stehen die norwegischen BrĂŒder Oscar, Sverre und Lauritz. Als ihr Vater eines Tages nicht mehr vom Angeln heimkehrt, werden sie von ihrer Mutter alleine großgezogen. Diese schickt ihre Kinder, trotz ihres noch jungen Alters, zu einer Ausbildung in die Stadt.

Die BrĂŒder folgen den Visionen ihrer Mutter völlig umstandslos. Sie wachsen zu eifrigen und wissbegierigen Studenten heran, die ihre akademischen Lehrjahre mit einer Auszeichnung beenden. Sie alle entwickeln sich zu den talentiertesten BrĂŒckenbauern ganz Norwegens, doch ihre Lebenswege verlaufen in völlig unterschiedliche Richtungen..  

 

Die BĂŒcher der Serie Die BrĂŒckenbauer in korrekter Reihenfolge

Informationen zur Reihe im Überblick: Autor: Jan Guillou, 6 Werke insgesamt, zuletzt veröffentlicht: 2018

 

Zum Autor der Reihe

Der Erfinder der Reihe, Jan Guillou, erblickte am 17. Januar 1944 das Licht der Welt. Er wurde in Schweden geboren und arbeitet seit 1966 als freier Journalist fĂŒr verschiedene Rundfunkanstalten und Zeitungen. Als Buchautor trat er erstmals in den 1970er Jahren in Erscheinung.

Mittlerweile ist Guillous Gesamtwerk auf ĂŒber 30 BĂŒcher angewachsen. Er schrieb sowohl belletristische als auch journalistische Werke. DarĂŒber hinaus stellte er seine kreative Ader mit Fernsehspielen und TheaterstĂŒcken unter Beweis. 

Das erwartet LeserInnen im letzten Band „Schicksalsjahre“:

1940: WĂ€hrend der Zweite Weltkrieg fĂŒr immer grĂ¶ĂŸere VerwĂŒstungen in den NachbarlĂ€ndern Schwedens sorgt, genießen die BrĂŒder Lauritzen weiterhin ihr wohlhabendes Leben. Doch dann droht die Lage zu eskalieren und es wird immer komplizierter, eine Stellungnahme zugunsten einer bestimmten Partei zu umgehen. Auch innerhalb der Familien gibt es gespaltene Meinungen: WĂ€hrend Schwester Johannne die ProtestbĂŒrger unterstĂŒtzt, schließt sich Harald dem NS-Regime an. Es beginnt eine zutiefst tragische Zeit, die nicht nur Familien entzweit, sondern auch viel Tod mit sich bringt..

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.