Das erwartet die LeserInnen

Eine furchteinflĂ¶ĂŸende Thrillerreihe: Die Literaturserie “Die Brut” wurde von Ezekiel Boone erdacht und mit dem Werk “Sie sind da” eingeleitet. Alle BĂŒcher wurden im Fischer Verlag herausgegeben.

So startet die Reihe

Es sind Schreckensszenarien, die die Welt erschĂŒttern. Am Amazons kommt eine Wandergruppe ums Leben. In China sorgt eine Nuklearwaffe fĂŒr eine große Zerstörung. In Indien schlagen die Seismometer Alarm, doch die Erde bleibt ruhig. Und in Minneapolis kommt es zu einem Flugzeugabsturz. Zwischen den TrĂŒmmerteilen der Maschine entdeckt Agent Mike einen leblosen Körper, aus dem etwas Schwarzes emporkommt. Irgendwas lĂ€uft hier gewaltig schief. Nur was? Klar ist nur eins: Schreckliche Biester sind im Anmarsch. Und sie breiten sich immer und immer schneller aus…

 

 

Die BĂŒcher der Serie Die Brut in korrekter Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Ezekiel Boone, 3 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2018

Zum Autor der Reihe

Wie bereits angesprochen, stammt die Literaturserie aus dem Stift von Ezekiel Boone, der mit gebĂŒrtigem Namen eigentlich Alexi Zentner heißt. Der heutige Erfolgsautor wurde am 29. August 1973 in der kanadischen Stadt Kitchener geboren und studierte an der Cornwell University. Nach seinem Abschluss arbeitete er als Dozent an verschiedenen UniversitĂ€ten. Noch heute lehrt er an der Binghamton University.

Alexi Zentner ist ein facettenreicher Schriftsteller, der sich sowohl mit tiefgrĂŒndigen Romanen als auch packenden Krimis einen Namen gemacht hat. Er debĂŒtierte er 2011 mit dem Buch “Touch”, das zwei Jahre spĂ€ter auch hierzulande auf den Markt kam. Unter seinem erdachten KĂŒnstlernamen Ezekiel Boone publiziert er Horrorgeschichten und Thriller. 

Heute lebt der Schriftsteller mit seinen Liebsten in New York.

Das erwartet LeserInnen im Band „Das Ende naht“:

Im letzten Band der Reihe erwartet alle Leserinnen und Leser ein packendes Finales zwischen den achtbeinigen Ungeheuern und den Menschen: Der Blaue Planet könnte schon bald komplett zerstört sein. Die zweite Welle der Spinnen scheint noch viel verheerender zu sein, denn die gewaltigen Biester stehen im stĂ€ndigen Austausch untereinander. Shotgung hat es geschafft, die Kommunikation der Tiere zu entschlĂŒsseln. Das stĂ€rkste Signal wird anscheinend von den Nazca-Linien ausgestrahlt..

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.