Das erwartet die Leser/innen

Ein neuer Fantasykracher aus der Feder des Altmeister Markus Heitz: Die Literaturserie “Legenden der Albae” wurde von Markus Heitz erdacht und mit dem Werk “Gerechter Zorn” eingeleitet. Alle BĂŒcher wurden im Piper Verlag herausgegeben. Die Geschichten sind in der gleichen fiktiven Welt wie die beliebte „Die Zwerge“-Serie angesiedelt. Die Hauptcharaktere sind diesmal allerdings keine Zwerge, sondern die beiden schrecklichen Antagonisten „Sinthoras“ und „Caphalor“, die Leser aus dem ersten Band der Zwergen-Reihe kennen.

So startet die Reihe

Die Albae sind die finstere Elfen und die grĂ¶ĂŸten Feinden der Zwerge. Seit Jahrhunderten nimmt die Auseinandersetzung zwischen den beiden Lagern kein Ende. Niemand wird zur Ruhe kommen, solange der Gegner nicht fĂŒr immer besiegt ist. Als das Reich der Albaa einer großen Gefahr gegenĂŒbersteht, bekommen die völlig verschiedenen KĂ€mpfer Sinthoras und Caphalor die Aufgabe, einen einflussreichen DĂ€mon fĂŒr ihr Lager zu gewinnen. Doch dann wird klar, dass jeder der Albae eigene Ziele verfolgt. Ein blutrĂŒnstige Schlacht um Anerkennung und Ehre könnte fĂŒr sie lebensgefĂ€hrlich enden. Und die Zukunft ihres Reiches hĂ€ngt plötzlich am seidenen Faden.

 

Zum/r Autor/in der Reihe

Die Literaturreihe Die Legenden der Albae wurde wie schon erwĂ€hnt von Markus Heitz geschrieben. Das Leben des deutsche Erfolgsautors begann im Jahr 1971 in Homburg. Heitz erwarb seine Hochschulreife an einer katholischen Privatschule und absolvierte anschließend den Grundwehrdienst im Saarland. Er sammelte Erfahrungen beim MilitĂ€r und entschied sich dann fĂŒr ein Germanistik- und Geschichts-Studium. Sein beruflicher Werdegang startete als Journalist bei der SaarbrĂŒcker Zeitung. 

Als Buchautor stellte sich Heitz der Öffentlichkeit erstmals im Jahr 2002 vor, als sein DebĂŒtroman “Schatten ĂŒber Ulldart” auf den Markt kam. Er ĂŒberzeugte Kritiker und Leser mit seinem Erstlingswerk und konnte gleich mal den Deutschen Phantastik Preis erringen. 

GrĂ¶ĂŸere Bekanntheit erlangte er dann mit seinem 2003 veröffentlichten Roman “Die Zwerge”. Inzwischen ist sein Repertoire auf ĂŒber 40 BĂŒchern angewachsen, die sich verschiedenen Genres zuordnen lassen: Heitz schreibt sowohl Fantasy, Horror und Science Fiction.

 

Das erwartet Leserinnen und Leser im Band „Tobender Sturm“:

Das geborgene Land fiel einer schrecklichen Schlacht zum Opfer, viele Bewohner sind dabei ums Leben gekommen. Doch Lot-Ionan und Albae konnten besiegt werden. Der frĂŒhere Kaiser der Albae möchte Rache nehmen und versucht die letzten Überlebenden aus ihren Verstecken zu locken und zu besiegen. Niemals mehr soll von Albae eine Gefahr ausgehen, fortan soll nur noch Frieden herrschen.

Auf der Suche trifft der einstige Kaiser AiphatĂČn auf eine seltsame Magierin, deren Zauber unbezwingbar scheinen. Ein Alb, der eigentlich der gefĂŒrchtete Feind von Albae war, wird zum HoffnungstrĂ€ger fĂŒr die Bewohner. Doch dies ist nicht die einzige merkwĂŒrdige Begebenheit, die sich selbst Ingrimmsch der AxttrĂ€ger nicht erklĂ€ren kann.

 

Die BĂŒcher der Serie Die Legenden der Albae in korrekter Reihenfolge

Informationen zur Reihe im Überblick: Autor: Markus Heitz, 4 BĂŒcher insgesamt, zuletzt veröffentlicht: 2014

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

MenĂŒ