Das erwartet die LeserInnen

Erotik ohne Ende: Die Literaturserie “Federzirkel” wurde von Linda Mignani erdacht und mit dem Werk “VerfĂŒhrung und Bestrafung” eingeleitet. Alle BĂŒcher wurden im Plaisir D’amour Verlag herausgegeben.

So startet die Reihe

Die Bildhauerin Viola wollte eigentlich nur nach neuen Motiven suchen, da landet sie plötzlich in einem verwunschenen Garten. Hier klappt ihr prompt die Kinnlade herunter. Ein mysteriöser dominanter Mann treibt mit einer bildhĂŒbschen Frau ein leidenschaftliches Spielchen. Ein Spielchen, das heißer ist als alles, was sie je selbst erlebt hat.

In heller Aufregung schießt Viola schnell ein paar SchnappschĂŒsse von den beiden. Schade nur, dass sie dabei von den EigentĂŒmern des Anwesens entdeckt wird, denn in dem Haus befindet sich der sog. “Federzirkel” – ein außergewöhnlicher BDSM-Verein.

John, der Besitzer des Vereins, den Viola abgelichtet hat, lĂ€sst sie verschleppen. Und er schlĂ€gt ihr einen Ă€ußerst pikanten Deal vor: Viola kann das prunkvolle GrundstĂŒck mit ein paar tollen Kunstwerken schmĂŒcken, doch als Ausgleich fĂŒr diesen gewinnbringenden Auftrag muss sie sich auf ein amouröses Abenteurer mit John einlassen. Viola kann dies unmöglich ablehnen und gerĂ€t immer tiefer in einen reißenden Strudel aus Begierden, sinnlichen Lustschmerzen und Bestrafung. 

Die BĂŒcher der Serie Federzirkel in korrekter Reihenfolge

Informationen zur Reihe im Überblick: Autor: Linda Mignani, 9 Werke insgesamt, zuletzt veröffentlicht: 2016

Zum Autor der Reihe

Die Schöpferin der Reihe, Linda Mignani, hat sich mit ganzem Herzen der Literatur verschrieben. Sie stammt zwar gebĂŒrtig aus Schottland, wohnt mittlerweile aber im Kohlepott. Ihre kreative Ader lebt sie mit der Schriftstellerei und Malerei aus. Zudem ist sie eine leidenschaftliche Wanderin. Wenn sie sich zwischen Shoppingtour oder einem Waldspaziergang entscheiden muss, wĂ€hlt sie selbstredend Letzteres. 

Das erwartet LeserInnen im letzten Band „Feuertango“

Nach einem Ă€ußerst schrecklichen SM-Erlebnis will Alexlis White fĂŒr immer auf die Welt sinnlicher Unterwerfung und Bondage verzichten. Erst als sie eines Tages in einem Kletterpark in eine heikle Situation gerĂ€t und ihre Keith Logan zur Hilfe kommt, Ă€ndert sich ihre Meinung. 

Gleich beim ersten Aufeinandertreffen der beiden knistert es heftig, doch der mysteriöse Mann gibt ihr klipp und klar zu verstehen, dass er sich nur mit unterwĂŒrfigen Frauen auf eine Beziehung einlĂ€sst. Kann sich Alexis noch einmal auf einen so dominantes BettgeflĂŒster einlassen? Als Keith allmĂ€hlich tiefe GefĂŒhle fĂŒr Alexis entwickelt, wird ihm klar, dass sie ein finsteres Geheimnis hĂŒtet
 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.