Die Buchserie FlĂŒsse von London in richtiger Reihenfolge

Das erwartet die LeserInnen

Kriminalistische Leseabenteuer voller Humor: Die Literaturserie “FlĂŒsse von London” wurde von Ben Aaronovitch erdacht und mit dem Werk “Autowahn” eingeleitet. Alle Werke wurden im Panini Verlag herausgegeben.

So startet die Reihe

Peter Grant ist seit kurzer Zeit fĂŒr die Londoner Polizei tĂ€tig. Das Besondere daran? Er scheint ĂŒbernatĂŒrliche KrĂ€fte zu besitzen, die auch seine Kollegen schnell zu spĂŒren bekommen. Thomas Nightingale, Polizeiinspektor und der letzte noch lebende Magier auf der britischen Insel, soll Grant die Kunst der Zauberei nĂ€herbringen. Da kommt es im bedeutungsvollsten Theater- und Unterhaltungsviertel plötzlich zu einem entsetzlichen Verbrechen. Bei den Nachforschungen muss sich Grant mit einem Schauspieler befassen, der bereits vor 200 Jahren ums Leben kam.

 

Die BĂŒcher der Serie FlĂŒsse von London in korrekter Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Ben Aaronovitch, 8 BĂŒcher insgesamt, zuletzt erschienen: 2020

Zum Autor der Reihe

Die Buchreihe stammt wie bereits erwĂ€hnt aus der Feder von Ben Aaronovitch, der 1964 in London als Sohn eines britischen Ökonoms zur Welt kam. Der heutige Erfolgsautor hat mehrere Schwestern und BrĂŒder. Einer von ihnen hat sich auch fĂŒr eine kĂŒnstlerische Laufbahn entschieden und arbeitet heute als Schauspieler. 

Laut verschiedenen Quellen im Netz hat der kleine Ben nicht immer eine einfache Kindheit. Schon in jungen Jahren soll er aufgrund seiner LebensumstĂ€nde hĂ€ufig zu Alkohol gegriffen haben und sich politisch radikalisiert haben. Mit dem Schreiben begann er in seinen Zwanzigern, nachdem er zuvor mehrere Jahre fĂŒr die Buchhandelskette Waterstones gearbeitet hat. Anfangs zunĂ€chst als Drehbuchautor fĂŒr die britische Fernsehserie Doctor Who tĂ€tig, brachte er 1990 unter dem Titel “148 Remembrance of the Daleks” seinen ersten Roman auf den Markt. 

Hierzulande wurde Aaronovitch vor allem mit der hier gelisteten Buchreihe um den sonderbaren Polizisten und Zauberlehrling Peter Grant bekannt. Die ersten neun Teile der Reihe gingen in Deutschland ĂŒber eine Million Mal ĂŒber die Ladentheken. 

Heute lebt Aaronovitch in Wimbledon. Neben seiner schriftstellerischen Arbeit ist er EigentĂŒmer eines eigenen Buchladens. 

Das erwartet LeserInnen im letzten Band  „Ein weißer Schwan in Tabernacle Street“

Police Constable und Zauberlehrling Peter Grant muss sich mal wieder mit neuen Schwierigkeiten auseinandersetzenden. Diese machen ihm einerseits große Angst, andererseits wecken sie ein großes Interesse in ihm. Grant muss sich im achten Band der Serie mit der Serious Cybernetics Corporation befassen, das von dem Online-Freak Terrence Skinner ins Leben gerufen wurde. Und zack, muss sind wieder mal seine magischen FĂ€higkeiten gefordert. Denn in den Weiten der SCC gibt es eine ĂŒbernatĂŒrliche Technologie, die ihren Ursprung im 19. Jahrhundert besitzt. Und diese könnte den Planeten schon bald ins Verderben stĂŒrzen.. 

 

MenĂŒ