Das erwartet die LeserInnen

Vier eingesperrte Kinder. Und eine Mutter mit fĂŒrchterlichen Absichten: Die Literaturserie “Foxworth Saga” wurde von V. C. Andrews erdacht und mit dem Werk “Blumen der Nacht” eingeleitet. Alle BĂŒcher wurden im Goldmann Verlag herausgegeben.

So startet die Reihe

Im Zentrum der Reihe stehen Cathy, Chris und die Zwillingen Carrie und Cory, die von ihrer eigenen Mutter auf einem finsteren Dachboden festgehalten werden. Sie setzt alles daran, dass ihr Vater nichts von der Existenz seiner Enkeln erfĂ€hrt. Andernfalls könnte ihr Erbe in großer Gefahr sein.

 

Die BĂŒcher der Serie Foxworth Saga in korrekter Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: V. C. Andrews, 5 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 1984

 

Zum Autor der Reihe

Die Schriftstellerin V.C. Andrews, eigentlich Virginia Cleo Andrews, erblickte am 6. Juni 1923 das Licht der Welt und verbrachte ihre Kindheit in Portsmouth, Virginia. Schon im Jugendalter konnte sie durch eine literarische Arbeit ein zweijÀhriges Stipendium gewinnen.

Nach dem Tod ihres Vaters in den 1960er Jahren wurde Andrews in Manchester wohnhaft, wo sie sich der Literatur schon bald professionell zu wandte. AnfĂ€nglich verfasste sie vor allem DrehbĂŒcher und Kurzgeschichten, ehe ihr mit dem Buch “Flowers in the Attic” (Blumen der Nacht) 1979 der literarische Durchbruch gelang. 

Andrews verstarb im Alter von 63 Jahren an den Folgen von Brustkrebs. Ihre Familie beauftrage nach ihrem Ableben den Ghostwriter Andrew Neiderman, welcher unter ihrem Namen weitere Werke verfasste. So z.B. die gesamte Cutler-Saga. 

Das erwartet LeserInnen im Band „Dornen des GlĂŒcks“

Die beiden Geschwister Jory und Bart sind schockiert, als sie in der NĂ€he ihres Wohnortes einer alten Dame ĂŒber den Weg laufen, die ihrer skrupellosen Großmutter Ă€hnelt. Diese hatte ihre eigenen Kinder aus purer Geldgier ĂŒber mehrere Jahre auf einem finsteren Dachboden festgehalten. Die BrĂŒder wollen der Sache auf den Grund gehen und sehen sich schon bald mit einem fĂŒrstlichen Geheimnis konfrontiert. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.