Das erwartet die LeserInnen

Eine humoristisch-britische Kriminalreihe: Die Literaturserie “Hamish Macbeth” wurde von M.C. Beaton erdacht und mit dem Werk “Hamish Macbeth fischt im TrĂŒben” eingeleitet. Alle BĂŒcher wurden im Bastei-LĂŒbbe Verlag herausgegeben.

So startet die Reihe

Im Hochland von Schottland befindet sich ein beschaulicher Ort mit dem Namen “Lochdubh”. Dort, weit weg vom hektischen Großstadtleben, sucht Police Constable Hamish Macbeth nach Ruhe und Erholung. Der gutherzige Dorfpolizist ist fĂŒr seine notorische Faulheit bekannt, auch er selbst wĂŒrde ĂŒber sich nie etwas anderes behaupten. Doch als der EigentĂŒmer einer lokalen Angelschule den leblosen Körper einer SchĂŒlerin aus einem GewĂ€sser fischt, muss Hamish das Nichtstun gezwungenermaßen beenden. Nach kurzer Zeit steht fest, dass es offenbar viele Leute gab, die nicht gut auf die Tote zu sprechen waren. Wer hat die spitzzĂŒngige Klatschkolumnistin umgebracht? Hamish tappt lange im Dunkeln, bis er eines Tages einen großartigen Einfall hat, wie er den Killer dingfest machen könnte..

 

Die BĂŒcher der Serie Hamish Macbeth in korrekter Reihenfolge

 

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: M. C. Beaton, 10 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 1994

Zum Autor der Reihe

Wie bereits oben erwÀhnt, wurde die Buchreihe von M.C. Beaton geschrieben. Hinter dem Pseudonym verbirgt sich sehr erfolgreiche schottische Autorin Marion Chesney.  

Die beliebte Autorin kam am 10. Juni 1936 in Glasgow zur Welt und arbeitete vor ihren schriftstellerischen Erfolgen viele Jahre in einem BuchgeschĂ€ft. Außerdem war sie als Reporterin und Redakteurin fĂŒr einige renommierte Zeitungen sowie als Theaterkritikern beschĂ€ftigt.

Die Liebe zur Literatur entdeckte Chesney, als sie nach der Geburt ihres Sohnes lÀngere Zeit zu Hause blieb. Zwar ist sie in erster Linie mit Krimis bekannt geworden, in den Anfangsjahren ihrer Autorenkarriere schrieb sie jedoch vor allem historische Liebesromane. Auf die Idee zu ihrer beliebten Reihe um den Polizsten Hamish Macbeth kam sie bei einem Urlaub in den schottischen Highlands.  

Bis zu ihrem Tod 2019 lebte die damals 83-JĂ€hrige in einem Cottage im Herzen Englands. Ihr Gatte war bereits drei Jahre zuvor, 2016, verstorben.

Das erwartet LeserInnen im Band „Hamish Macbeth riecht Ärger“

Der schottische Dorfpolizist Hamish Macbeth hat die Faxen dicke! Ein mysteriöser Zigeuner hat seinen alten Reisebus einfach in Lochdubh stehen lassen. Hamish hat die BefĂŒrchtung, dass es bald großen Zoff geben könnte – und natĂŒrlich hat er mal wieder recht. Alte Bekannte aus der Nachbarschaft benehmen sich plötzlich total seltsam, pharmazeutische Mittel verschwinden aus einer Arztpraxis und dann spitzt sich die Situation zu. Kann Hamish die GemĂŒter beruhigen? 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.