Das erwartet die LeserInnen

Packende Krimis aus den Staaten: Die Literaturserie “Jack Reacher“ wurde von Lee Child erdacht und mit dem Werk “GrĂ¶ĂŸenwahn” eingeleitet. Alle BĂ€nde wurden im Heyne Verlag herausgegeben.

Da die BĂŒcher ein Millionenpublikum begeisterten, hat auch die Filmindustrie das Potenzial der Geschichten erkannt und mehrere Spielfilme produziert. So wurden das Buch „Snipe“ als Vorlage fĂŒr den Film „Jack Reacher“ genutzt, in dem kein Geringerer als Tom Cruise die Hauptrolle einnahm.

Über den Charakter Jack Reacher

Protagonist Jack Reacher will vor allem eins: Gerechtigkeit. Damals noch fĂŒr das amerikanische MilitĂ€r tĂ€tig, vagabundiert er heute als gewitzter EinzelgĂ€nger durch verschiedene US-Staaten. Reacher hat weder einen Job noch Familienangehörige oder andere Verpflichtungen. So bleibt ihm ausreichend Zeit, um den Geheimdienst oder die polizeilichen Behörden bei der Jagd nach Verbrechern zu unterstĂŒtzen.

So startet die Reihe

Protagonist Jack Reacher treibt sich gerade in einem beschaulichen Ort in Georgia, um nach einem bekannten BluessÀnger zu suchen. Plötzlich wird er festgenommen und muss in Haft. Offenbar soll er einen Menschen umgebracht haben. Doch dann gibt ein Banker zu, die Tat begangenen zu haben, obwohl er in Wahrheit nichts mit dem Verbrechen am Hut hat. Reacher will den dubiosen Geschenissen nun auf den Grund gehen.

 

Die BĂŒcher der Serie Jack Reacher in korrekter Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Lee Child, 26 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2021

 

Zum Autor der Reihe

Die Buchreihe um Jack Reacher geht wie bereits erwĂ€hnt auf die geistige Arbeit von Lee Child zurĂŒck. Der Autor kam 1954 unter dem Namen James Dover Grant im britischen Convetry zur Welt. Seine ersten Erfahrungen mit der geschriebenen Sprache sammelte er mit den unterhaltsamen KinderlektĂŒren von Enid Blyton. 

Nach der Schulzeit zog es Lee an die UniversitĂ€t Sheffield. Obwohl er eigentlich nie den Plan hatte, im juristischen Umfeld zu arbeiten, entschied er sich letztendlich doch fĂŒr ein Studium der Rechtswissenschaften.

WÀhrend seiner Studienzeit verbrachte Child viel Zeit damit, am universitÀtseigenen Theater mitzuwirken. Die Schauspielerei begeisterte ihn so sehr, dass er zeitweise das Pauken vernachlÀssigte und einige Klausuren nachholen musste.  

Im Anschluss an seine akademische Ausbildung war Child ĂŒber 18 Jahre in der Fernsehbranche angestellt, bis ihm sein ehemaliger Arbeitgeber “Granada Television” aufgrund von Umstrukturierungsmaßnahmen die KĂŒndigung ĂŒberreichte.

Anstatt den Kopf hĂ€ngenzulassen, sah Child nun seine Chance gekommen, einen beruflichen Neustart zu wagen. Er kaufte fĂŒr umgerechnet sechs Dollar ein Stift und Papier und begann daraufhin an seinem ersten Buch “Killing Floor” zu schreiben, das schließlich 1997 auf den Markt kam. 

Heute zĂ€hlt Child mit seinen Thrillern um Jack Reacher zu den angesehensten Schriftstellern der Welt. Seine BĂŒcher gingen sage und schreibe ĂŒber 60 Millionen Mal ĂŒber die Ladentheken. 

Child wanderte im Sommer 1998 nach New York aus, wo er auch auf seine spĂ€tere Ehefrau Jane traf. GegenwĂ€rtig leben die beiden in Manhattan, wobei sie auch ein Haus in SĂŒdfrankreich erworben haben sollen.

Das erwartet LeserInnen im Band „Der Spezialist“:

Der ehemalige Ermittler der MilitĂ€rpolizei streift nach seiner Entlassung ziellos durch die USA. Im Bundesstaat New Hampshire entdeckt er zufĂ€llig den kleinen Ort „Laconia“, der der Geburtsort seines Vaters ist. Auf der Suche nach seiner Vergangenheit lĂ€sst sich Jack Reacher dort nieder. Doch schon kurz nach seiner Ankunft gerĂ€t der ehemalige Ermittler in einen Vorfall, der ihm schnell Ärger einbringt. Und auch die Recherche zu seiner Familiengeschichte gerĂ€t ins Stocken, denn einen „Stan Reacher“ gibt es in keinem Verzeichnis. Da schaltet sich plötzlich auch die Polizei ein und sorgt fĂŒr große Probleme.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.