Das erwartet die LeserInnen

Eine epische Fantasy-Saga: Die Literaturserie “Königsmörder Chronik” wurde von Patrick Rothfuss erdacht und mit dem Werk “Der Name des Windes” eingeleitet. Alle Bücher wurden im Klett-Cotta Verlag herausgegeben.

So startet die Reihe

Im Zentrum der Geschichte steht der rothaarige Gastwirt Kote. Dieser rettet einen Chronisten zu Beginn der Geschichte vor einer finsteren Kreatur. Wenig später findet der Schreiber heraus, dass Kote in Wirklichkeit der legendären Held Kvothe ist, einer der bekanntesten Magier seiner Zeit. Nach längerer Überlegung erlaubt Kvothe dem Chronisten, seine Biografie aufzuschreiben: Kvothe wuchs als Straßenjunge auf und gehörte einer ethnischen Gruppe namens Edema Ruh an, die aus Schauspielern und Musikern bestand. Er ist hochbegabt, extrem schlau und ein talentierter Sänger. Eines Tages bekommt er mit, wie sich ein Mann namens Abenthy die Rufe des Windes zunutze macht, um sich vor Wachleuten zu schützen. Kvothe ist fasziniert von dieser Gabe und will “den Namen des Windes” nun selbst erlernen, wofür er das Arkanum, eine Universität für hohe Magie besucht. 

 

Die Bücher der Serie Königsmörder Chronik in korrekter Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Patrick Rothfuss, 3 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2015

 

Zum Autor der Reihe

Wie bereits angesprochen, stammt die Literaturreihe aus der Feder von Patrick Rothfuss. Der US-amerikanische Schriftsteller kam am 6. Juni 1973 in Madison zur Welt und ist seit einem erfolgreichen Masterabschluss an der Washington State University als Englischdozent tätig. Wie Rothfuss auf seiner Webseite verrät, wusste er während seiner Studienjahre selbst nicht, was er später werden wollte. So wählte er seine Hauptfächer zunächst so, dass er zum Chemieingenieur ausgebildet wird, später strebte er zeitweise eine Laufbahn in der klinischen Psychologie an.

Als Schriftsteller machte Rothfuss erstmals 2007 auf sich aufmerksam, als sein Erstling “The Name of the Wind” auf den Markt kam. Noch im selben Jahren wurde das Werk zum besten Buch des Jahres gekürt und mehrfach ausgezeichnet. Denis Scheck, ein deutscher Literaturkritiker, nannte die Geschichte “als die überzeugendste Fantasy seit Tolkiens “Der Herr der Ringe”.

 

Das erwartet LeserInnen im Band „Die Musik der Stille“:

Die Universität von Imre ist berühmt für ihre exzellente Ausbildung. Die besten Studenten wollen dort einen Platz bekommen, um sich die Geheimnissen des Handwerks, der Wissenschaft und der Alchemie zu lüften. Doch weit unter den munteren Geschehnissen in den Hörsälen existiert ein verflochtenes System aus geheimnisvollen Zimmern und uralten Fluren. Und genau dort lebt Kvothes sonderbare Freundin Auri: Das “Unterding” ist ihre Heimat.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.