Das erwartet die LeserInnen

Packende KriminalfĂ€lle aus Skandinavien: Die Literaturserie “Wisting” wurde von Jorn Lier Horst erdacht und in Deutschland mit dem Werk “Ruhe nicht in Frieden“ eingeleitet. Alle BĂŒcher wurden im Gyldendal Verlag herausgegeben.

So startet die Reihe

In einer norwegischen Kommune entdecken Straßenarbeiter unter dem Asphalt einen leblosen Körper. Schon bald ist klar, dass es sich bei der Toten um Felica Natholm handelt, die Ende der 1970er plötzlich wie vom Erdboden verschluckt war. Kurz danach verschwindet ein junges MĂ€dchen auf die gleiche geheimnisvolle Weise wie Felica. Die Zeit arbeitet gegen Kommissar William, der jetzt alles daran setzt, Licht in die Sache zu bringen.. 

 

Die BĂŒcher der Serie Kommissar Wisting in korrekter Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: JĂžrn Lier Horst, 15 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2020

 

Zum Autor der Reihe

Wie schon erwĂ€hnt, heißt der Verfasser der Buchreihe JĂžrn Lier Horst. Der am 27. Februar 1970 geborene Schriftsteller reiht sich inzwischen in die Riege der erfolgreichsten norwegischen Autoren ein. Lier Horst kam am 27. Februar 1970 in Bamble zur Welt und arbeitete vor seiner Autorenkarriere als Kriminalbeamter. Seine jahrelangen beruflichen Erfahrungen machte er sich eines Tages zunutze, um Spannungsromane zu schreiben.  Lier Horst Erstlingswerk kam in Norwegen 2004  auf den Markt und zog ein Jahr spĂ€ter auch in die deutschen Verkaufsregale ein. Seither zĂ€hlt er mit seinem Romanen um Kommissar Wisting zu einer etablierten GrĂ¶ĂŸe in der Literaturwelt.

Das erwartet LeserInnen im Band „Wisting und der Atem der Angst“

Als ein Wanderer eines Tages durch den Wald zieht, macht er einen entsetzlichen Fund: Vor seinen FĂŒĂŸen liegen die Leichenteile einer jungen Frau. Die ermittelnden Beamten haben schnell einen Verdacht: Die Vorgehensweise, nach der das Opfer getötet wurde, spricht fĂŒr Tom Kerr, einen Serienmörder. Der Haken ist nur, dass dieser seit vielen Jahren hinter Gittern sitzt. Was ist dran, an dem GerĂŒcht, dass Tom damals einen Partner gehabt haben soll? Einst hatten die Medien seinen vermeintlichen Mithelfer auch den “Anderen” genannt. Tom Kerr lĂ€sst sich darauf ein, mit den Beamten zu kooperieren. Doch dann gelingt ihm unerwartet die Flucht, und jetzt liegt es an Wisting, beiden Killern das Handwerk zu legen


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.