Das erwartet die Leser/innen

FĂŒr alle Highfantasy-Fans: Die Literaturserie “Riyria” wurde von Michael J. Sullivan erdacht und mit dem Werk “Im Schatten des Kronturms” eingeleitet. Alle BĂŒcher wurden im Klett-Cotta Verlag herausgegeben.

So beginnt die Serie

Der gewitzte Meisterdieb Rocye und sein Kollege Hadrian fĂŒhren ein gewinnbringendes GeschĂ€ft, das durch den bestechlichen Adler gefördert wird. Ihren Diebesbund haben sie “Riyria” genannt und ihnen geht es damit ziemlich gut. Doch die Welt der beiden gerĂ€t aus dem Gleichgewicht, als sie eines Tages von einem Fremden beauftragt werden, ein bekanntes Schwert zu klauen. 

Was zu Beginn wie ein normaler Auftrag erscheint, entpuppt sich schnell als eine fiese Falle. Mit dem Vorwurf, den König umgebracht zu haben, werden die beiden zeitnah in einem Verlies weggesperrt. Als sie mit der UnterstĂŒtzung der Prinzessin davonkommen können, stoßen Royce und Hadrian auf finsteren Machenschaften, bei denen es um viel mehr geht als nur um die Macht im Königreich “Melengar”.

 

Zum/r Autor/in der Reihe

Die Buchreihe Riyria stammt wie schon erwĂ€hnt aus dem Stift von Michael J. Sullivan. 1961 in Detroit geboren, begann er bereits als junger Mann im Alter von 18 Jahren mit dem Schreiben. Einige Jahre zuvor hatte er Tolkiens Erfolgsreihe “Herr der Ringe” verschlungen, die ihn dazu animierte, selbst schriftstellerisch tĂ€tig zu werden. 

Bis Sullivan sein erstes Buch auf den Markt brachte, war es jedoch ein langer, dorniger Weg. Zwischen den Jahren 1979 und 1994 hatte er ĂŒber 10 Romane verfasst und mehr als hundert Absagen kassiert. Erst ein Jahrzehnt spĂ€ter wandte er sich erneut der Literatur zu, um fĂŒr seine Tochter, die an einer Lese-Rechtschreibstörung litt, eine Fantasy-Serie zu schreiben. 

Als seine Frau das dritte Werk der Reihe las, ermutigte sie ihren Gatten, die Romane zu veröffentlichten. Doch die Manuskripte erneut an VerlagshĂ€user schicken? Das kam fĂŒr Sullivan nicht mehr infrage, sodass er seine BĂŒcher nun in Eigenregie auf den Markt brachte. Nachdem bereits sein DebĂŒtroman “The Crown Conspiracy” ein großer Erfolg wurde, klopften schon bald die ersten VerlagshĂ€user an seiner TĂŒr. 

Mittlerweile ist aus Sullivan ein angesehener Buchautor geworden, der mehrere Fantasy- und Sci-Fi-Serien verkaufte. Zu grĂ¶ĂŸerer Bekanntheit brachte es der gebĂŒrtige US-Amerikaner vor allem mit der hier gelisteten Riyria-Reihe. Seine BĂŒcher wurden in 14 Sprachen ĂŒbersetzt und mehrfach mit Preisen ausgezeichnet.

 

Das erwartet Leserinnen und Leser im Band „Das Geheimnis der Dornigen Rose“

Über zwölf Monate hat Rocye Melborn probiert, Gwen Delancy aus seinem Kopf zu löschen. Eben jene außergewöhnliche Gwen, die ihm und seinem Kollegen damals das Leben gerettet hat. Als die Sehnsucht nach ihr immer grĂ¶ĂŸer wird, macht er sich mit Hadrian auf den Weg, um sie in Medford zu besuchen.

Doch Gwen will mit den beiden nichts mehr am Hut haben. Was Rocye und Hadrian jedoch nicht ahnen: Gwendolyn wurden von einem adligen Mann große Schmerzen zugefĂŒgt. Und sie hat Angst, dass Royce alles dafĂŒr tun wĂŒrde, um nun Vergeltung ĂŒben..

 

Die BĂŒcher der Serie Riyria in korrekter Reihenfolge

Informationen zur Reihe im Überblick: Autor: Michael J. Sullivan, 11 BĂŒcher insgesamt, zuletzt veröffentlicht: 2015

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

MenĂŒ