Das erwartet die LeserInnen

Ein großartiges Leseabenteuer: Die Literaturserie “Schattenkinder” wurde von Margaret Peterson Haddix erdacht und startete im Jahr 1988. Alle BĂŒcher wurden im dtv Verlag herausgegeben.

So startet die Reihe

Luke zĂ€hlt zu den Schattenkindern. In einer Gesellschaft,  in der jeder Familie nur zwei Kinder zustehen, mĂŒssen alle weiteren Neugeborenen, also Schattenkinder,  mit der sofortigen Hinrichtung rechnen. Auch Luke droht der Tod, wenn seine Existenz auffliegen sollte, denn er hat bereits zwei Ă€ltere Geschwister. Als dann auch noch ein dicht bewachsener Wald vor dem GrundstĂŒck seiner Eltern gerodet wird, kann er nicht einmal mehr die HaustĂŒr verlassen. Sein ganzes Leben spielt sich ausschließlich in einer finsteren Kammer ab, bis er eines Tages im Nachbarhaus das Gesicht eines MĂ€dchens sieht. Und das, obwohl die dort lebende Familie bereits zwei Jungen hat.. 

 

Die BĂŒcher der Serie Schattenkinder in korrekter Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Margaret Peterson Haddix, 7 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2006

 

Zum Autor der Reihe

Margaret Peterson Haddix ist ein Kind der 1960er Jahre. Sie verbrachte ihre Kindheit auf einer Farm in Ohio und fĂŒhlte sich schon als junges MĂ€dchen zu BĂŒchern hingezogen. Nach ihrer schulischen Ausbildung entschied sie sich fĂŒr ein Studium an der Miami University of Ohio. Beruflich arbeitete sie lĂ€ngere Zeit als Dozentin an einem College und als Journalistin bei einer Tageszeitung. Mittlerweile hat sich Haddix ganz der Schriftstellerei verschrieben und mit ihrer Literatur mehrere hochkarĂ€tige Preise eingeheimst. 

Heute lebt die erfolgreiche Autorin mit ihrem Ehemann und ihren zwei Kindern namens Conner und Meredith in Columbus, Ohio.

Das erwartet LeserInnen im Band „Im Zentrum der Macht“:

Trey lĂ€uft es kalt den RĂŒcken hinunter. Es fĂŒrchtet sich, denn die Lage scheint fĂŒr alle Schattenkinder immer bedrohlicher zu werden. Erst wurde Mr Talbot, der sich insgeheim immer fĂŒr die illegalen Dritten starkgemacht hat, vor seinen Augen festgenommen, und nun hat auch noch der blindwĂŒtige Aldous Krakenaur die Herrschaft ĂŒbernommen. Zum allem Überfluss ist jetzt auch noch Luke wie vom Erdboden verschwunden. StĂŒck fĂŒr StĂŒck wird Trey bewusst, dass es ganz in seiner Verantwortung liegt, Mr Talbot als auch Luke zu retten. Doch wie soll ihm das gelingen, wenn er sich nicht aus seinem Versteck in der Villa der Talbots traut? Als er in einem nahegelegenen Haus ein hell beleuchtetes Zimmer sieht und den Mut findet, dorthin zu gehen, stĂ¶ĂŸt er auf Lukes furchtlosen Bruder, Mark. Gemeinsam mit ihm setzt er nun alles daran, Luke endlich aufzuspĂŒren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.