Das erwartet die LeserInnen

Das farbenprĂ€chtige Barbarossa-Epos: Die Literaturserie “Schwert und Krone” wurde von Sabine Ebert erdacht und mit dem Werk “Meister der TĂ€uschung” eingeleitet. Alle BĂŒcher wurden im Knaur Verlag herausgegeben. 

So startet die Reihe

Winter 1137: Der Kaiser ist nicht mehr am Leben, und von jetzt auf gleich kommt es zu einer blutrĂŒnstigen Schlacht um die Thronfolge. Machthungrige FĂŒrsten und Diener der Kirche wollen verhindern, dass die Welfen an die Macht kommen. Durch ein intrigantes Spielchen muss Konrad von Staufen plötzlich die Aufgaben des Königs ĂŒbernehmen, doch er kann und will sich mit seiner neuen Position nicht anfreunden. Zeitnah muss er die Erfahrung machen, dass man sogar im eigenen Verwandtenkreis mit Verrat konfrontiert wird. Dies ist der Beginn eines erbitterten Krieges, in dem viele einflussreiche HĂ€user mit von der Partie sein werden..

 

Die BĂŒcher der Serie Schwert und Krone in korrekter Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Sabine Ebert, 5 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2020

Zum Autor der Reihe

Die Buchreihe Schwert und Krone geht wie bereits erwĂ€hnt auf die geistige Arbeit von Sabine Ebert zurĂŒck. Die Schriftstellerin wurde im Jahr 1958 in Aschersleben geboren und verbrachte ihre Kindheit in Berlin. Bevor sie sich an der traditionellen UniversitĂ€t Rostock fĂŒr ein Studium der Lateinamerika- und Sprachwissenschaften einschrieb, absolvierte sie ein Volontariat in Magdeburg. 

Im Anschluss an ihre Lehrjahre fĂŒhrte Eberts Weg in die Silberstadt Freiberg, nach Sachsen. Dort war sie lĂ€ngere Zeit im journalistischen Umfeld tĂ€tig. Als Freiberuflerin arbeitete sie fĂŒr verschiedene Rundfunkanstalten und Tageszeitungen, außerdem gab sie einige SachbĂŒcher ĂŒber die Geschichte ihrer neuen Wahlheimat heraus. 

Das Schreiben bereitet Ebert schnell große Freude, sodass sie immer akribischer recherchierte und sich schließlich auch der Belletristik zuwandte. Ihr erster Roman “Das Geheimnis der Hebamme”, der den Beginn einer fĂŒnfteiligen Reihe darstellte, kam im Jahr 2006 auf den Markt. Laut Angaben der Webseite www.saechsische.de sollen sich ihre BĂ€nde ĂŒber 2,5 Millionen Mal verkauft haben. 

Heute darf Ebert auf eine große Fangemeinde stolz, die auch abseits der deutschen Landesgrenzen stetig wĂ€chst. Sowohl in Polen als auch in Litauen gibt es viele Leser und Leserinnen, die ihre historischen ErzĂ€hlungen mit Genuss verschlingen. 

Auch fernab des Schreibtisches beschĂ€ftigt sich Ebert gerne mit der Literatur. In regelmĂ€ĂŸigen AbstĂ€nden besucht sie Buchmessen oder geht auf Lesereisen. Nachdem die Autorin einige Jahre in Leipzig wohnhaft war, lebt sie heute wieder in Dresden.

Das erwartet LeserInnen im letzten Band „Preis der Macht“

1167. Die militĂ€rischen Angriffe von Friedrich Barbarossa haben fĂŒr ein Bild der VerwĂŒstung gesorgt. Nur mit großer Anstrengung können er und seine Familie der Seuche davonkommen, die sich unter den Soldaten verbreitet. Zwischen Heinrich dem Löwen und seinen etlichen Gegner sind erneut Feindseligkeiten entfacht, die nun wieder einen blutigen Krieg nach sich ziehen. Friedrich soll die Spannungen aus der Welt schaffen, doch dies gelingt ihm nur fĂŒr kurze Zeit. Und Heinrichs Gier nach Macht wird noch grĂ¶ĂŸer, als er sich mit der jungen britischen Königstochter Mathilde vermĂ€hlt.. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.