Das erwartet die LeserInnen

Eine mitreißende Familiensaga: Die Literaturserie “Sturmzeit” wurde von Charlotte Link erdacht und mit dem ersten gleichnamigen Werk eingeleitet. Alle BĂŒcher wurden im Leda Verlag herausgegeben. Auf Grundlage der Romane wurde unter der Regie von Bernd Böhlich eine fĂŒnfteiliger Spielfilm produziert, der 1999 vom ZDF ausgestrahlt wurde.

So beginnt die Reihe

Deutschland 1914. In Europa spitzt sich die Lage zu, und dennoch schaut die Familie Degnellys in Ostpreußen hoffnungsvoll in die Zukunft. Insbesondere Felicia, die 18 Jahre alte Tochter, wĂŒnscht sich ein Leben voller Abenteuer und Freude. Ein Wunsch, der wohl fĂŒr einige Zeit in den Hintergrund rĂŒcken muss, denn in den Wirren des Krieges wird auch ihr Leben in neue Bahnen gelenkt.

Dennoch verliert Felicia weder ihren Mut noch ihre Lebensfreude und sie verguckt sich in zwei völlig unterschiedliche MĂ€nner. Im Laufe der Jahre wird aus ihr eine emanzipierte Frau, die ein großes unternehmerisches Risiko eingeht..  

 

Die BĂŒcher der Serie Sturmzeit Trilogie in korrekter Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Charlotte Link, 3 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 1994

 

Zum Autor der Reihe

Die Sturmzeit Trilogie ist wie bereits erwÀhnt eine Erfindung von Charlotte Link. Sie kam 1963 als Tochter der Schriftstellerin Almuth Link in Frankfurt am Main zur Welt und ist heute mit ihrer Familien in Wiesbaden wohnhaft. 

Wie die meisten ihrer damaligen Altersgenossen besuchte Link ganz normal die Schule. Sie erlangte ihre Hochschulreife an der Christian-Wirth-Schule in Usingen und schrieb sich anschließend an der UniversitĂ€t Frankfurt ein, wo sie Rechtswissenschaften studierte. Nach drei Jahren kehrte sie den Paragrafen und Gesetzen dann den RĂŒcken, um fortan die FĂ€cher Geschichte und Literaturwissenschaften zu studieren.  

Link konnte sich schon als Jugendliche fĂŒr die Literatur begeistern. An ihrem ersten Werk “Die schöne Helena”, das Mitte der 1980er Jahre auf den Markt kam, saß sie bereits im Alter von 16 Jahren.  

Inzwischen gehört die gebĂŒrtige Hessin zu den angesagtesten Schreiberinnen der Bundesrepublik Deutschland. Ihr Repertoire ist inzwischen auf drei Buchserien und mehrere Einzelwerke angewachsen. Viele ihrer Werke gingen auch im Ausland millionenfach ĂŒber die Ladentheken.  

Neben ihrer schriftstellerischen Arbeiten setzt sich Link genau wie die Autorin Susan Mallery aktiv fĂŒr den Tierschutz ein. Vor allem fĂŒr das Wohl der sĂŒdosteuropĂ€ischer Straßenhunden macht sie sich stark.

Das erwartet LeserInnen im letzten Band „Die Stunde der Erben“:

Deutschland 1977. Alexandra Marty ist ein echter Familienmensch und zudem sehr ambitioniert und freiheitsliebend – Eigenschaften, die sie von ihrer Großmutter Felicia geerbt hat. Sie wurde in Zeiten politischer UmbrĂŒche groß, inzwischen ist aus ihr eine trĂ€umerische, trotzige Frau mit einem scharfen Sinn fĂŒr die RealitĂ€t geworden.

Doch als sie in die Fußstapfen ihrer Großmutter tritt und das Familienunternehmen ĂŒbernimmt, fasst sie einen richtungsweisenden Entschluss, der auf einmal alles ins Wanken bringt. Schon bald steht sie erneut vor der Entscheidung, ob sie ihren ganz eigenen Lebensweg einschlĂ€gt oder sich endgĂŒltig von Lasten ihrer Familie trennen möchte. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.