Das erwartet die LeserInnen

Spannungsgeladene Historienromane: Die Literaturserie “Warwick Saga” wurde von Jeffrey Archer erdacht und mit dem Werk “Schicksal und Gerechtigkeit” eingeleitet. Alle BĂŒcher wurden im Heyne Verlag herausgegeben.

So startet die Reihe

Ende der 1970er Jahre in London: William Warwick ist der Sprössling des angesehenen Juristen Sir Julian. Schon als kleiner Junge hegte er einen ganz bestimmten Berufswunsch: Warwick möchte spÀter als Kommissar arbeiten und den Ganoven der britischen Metropolen London das Handwerk legen. 

Er verfolgt seinen Plan zielstrebig und beginnt im Jahr 1982 als einfacher Streifenpolizist tĂ€tig zu werden. Dabei lernt er die einfache und Ă€rmere Gesellschaftschicht kennen. Eine Gesellschaft, mit der er zuvor noch nie etwas am Hut hatte. Aufgrund seiner besonderen Kunstkenntnisse soll er die FĂ€lle des Polizeidezernats fĂŒr KunstfĂ€lschungen ĂŒbernehmen. Schon bald sieht sich Warwick mit einem der grĂ¶ĂŸten GemĂ€ldefĂ€lscher des 20. Jahrhunderts konfrontiert.

Im Rahmen seiner Ermittlungen lĂ€uft ihm die bildschöne und scharfsinnige Beth Rainsford ĂŒber den Weg. Die beiden stĂŒrzen sich in ein amouröses Abenteuer und William merkt schnell, dass er fĂŒr immer an Beth Seite leben will. Noch ahnt er nicht, dass die schöne Lady etwas vor ihm geheim hĂ€lt und ihre gemeinsames GlĂŒck schon bald einem harten Test unterzogen wird..

Die BĂŒcher der Serie Warwick Saga in korrekter Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Jeffrey Archer, 4 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2021

Zum Autor der Reihe

Jeffrey Archer erblickte am 15. April 1940 das Licht der Welt. Schon im jungen Alter interessierte er sich fĂŒr die politischen Geschehnisse in England. Nach einem Studium an der Wellington School in Somerset und am Brassenose College wirkte er ĂŒber fĂŒnf Jahre im britischen Unterhaus mit. 

Das Leben des heutigen Erfolgsautoren war immer wieder von Skandalen geprÀgt. So wurde er 2000 wegen eines Meineids verklagt und zu einer mehrjÀhrigen Haftstrafe verurteilt. Kurz bevor er sich dem Schreiben zuwandte, entzog man ihm wegen eines Investment-Skandals sein gesamtes Vermögen.  

Archers erste Veröffentlichung kam 1974 unter dem Titel “Not a Penny More, Not a Penny Less” auf den Markt. Mit dem Buch “Kain und Abel” kann er erstmals einen grĂ¶ĂŸeren Erfolg verbuchen und sich einen Platz auf den Bestsellerlisten sichern. 

Heute lebt und arbeitet der Schriftsteller mit seiner Familie im Londoner Stadtbezirk Lambeth.

Das erwartet LeserInnen im letzten Band „Klang der Hoffnung“

London, Mitte der 1980er Jahre: Wiliam Warwick wuchs in wohlhabenden VerhĂ€ltnisse auf und hat seit seiner Kindheit einen großen Traum: Er will sich vom Streifenpolizisten zu einem angesehenen Kommissar hocharbeiten.

Inzwischen ist er im Drogendezernat tĂ€tig und stellt dort schnell fest, dass der Rauschgifthandel in Großbritannien vor allem von einflussreichen und wohlhabenden Menschen gelenkt wird. WĂ€hrend seine Schwester in ihrer juristische Laufbahn weiter vorankommt, schwebt William mit seiner Liebe Beth auf Wolke sieben.

Doch zeitnah wird auf William eine große Herausforderung warten. Ein alter Widersacher versucht ihm das Leben schwer zu machen. Und dann erreicht ihn eine Information, die seine Welt fĂŒr immer verĂ€ndern wird. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.