Das erwartet die LeserInnen

PflichtlektĂŒren fĂŒr alle eingefleischten Sci-Fi-Fans: Die Literaturserie “Wild Cards” wurde von George R. R. Martin erdacht und mit dem Werk “Vier Asse” eingeleitet. Alle BĂŒcher wurden im Penhaligon Verlag herausgegeben.

So startet die Reihe

Nach Ende des Zweiten Weltkrieges lĂ€sst ein Wissenschaftler einen grausamen Krankheitserreger frei. Jetboy will den unliebsamen AktivitĂ€ten des Forschers ein Ende bereiten und trĂ€gt mit ihm eine legendĂ€ren Luftkampf am Himmel ĂŒber New York aus. 

Doch der sog. Wildcard-Virus ist bereits dabei, die Geschicke der Welt grundlegend zu verĂ€ndern: Einige Menschen zeichnet der Virus mit angsteinflĂ¶ĂŸenden Mutationen, den sogenannten Jokern. Andere hingegen, die Asse, segnet er mit außergewöhnlichen SuperheldenkrĂ€fte. Doch ganz gleich, welche VerĂ€nderungen der Virus auch hervorruft, eins steht fest: Sowohl Asse als auch Joker gehören nun zur allgemeinen Bevölkerung – und alle normalsterblichen Menschen haben zu akzeptieren, dass sie jetzt unter ihnen leben..

 

Die BĂŒcher der Serie Wild Cards in korrekter Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: George R. R. Martin, 31 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2020

Zum Autor der Reihe

George R. R. Martin ist ein Kind der 1940er Jahre und kam am 20. September 1948 in Bayonne, New Jersey zur Welt. Schon als kleiner Junge hatte die geschriebene Sprache eine fast magische Wirkung auf ihn. Er schrieb frĂŒh eigene Geschichten und verkaufte diese an die Kinder von nebenan. Als SchĂŒler begann er sich dann zunehmend fĂŒr Comics zu interessieren. 

Dass Martin eine außergewöhnliche Gabe besitzen wĂŒrde, wurde erstmals Anfang der 1970er Jahre deutlich. Damals lancierte er eine erste Kurzgeschichte, die in der Sci-Fi-Szene schnell hohe Wellen schlug und mehrfach ausgezeichnet wurde. Bald brachte Martin auch erste erfolgreiche Romane auf den Markt, ehe er sich fĂŒr einige Zeit in der amerikanischen Filmindustrie ausprobierte und dort als Drehbuchautor tĂ€tig wurde. 

Inzwischen zĂ€hlt Martin zu den beliebtesten Schriftstellern der Gegenwart. Seine epische Literaturreihe “Das Lied von Eis und Feuer” wurde in den entlegensten Ecken der Erde gelesen. Selbst Altmeister Marion Zimmer Bradley betitelte seine Arbeit als die wohl “beste […] Fantasy ĂŒberhaupt”. Martins BĂŒcher wurden mehrfach mit hochkarĂ€tigen Preisen ausgezeichnet und vielfach fĂŒr Film und Fernsehen adaptiert. Zu seinen mit Abstand bekanntesten verfilmten Werken zĂ€hlt die Serie “Game of Thrones”.  

Am 15. Februar 2011 hat Martin seine langjĂ€hrige Freundin Parris McBride zur Frau genommen. Die Hochzeit fand im kleinen Kreis auf dem GrundstĂŒck des Autors statt.

Das erwartet LeserInnen im Band „Die Cops von Jokertown“

Der fremdartige Virus des Wissenschaftler hat einige Menschen zu absoluten Freaks verwandelt. Joker beispielsweise sind von ekelerregenden Mutationen gezeichnet. Doch nach mehreren Jahrzehnten hat die Menschheit gelernt, dass sie ein Teil ihrer Gesellschaft sind. Zum GlĂŒck der “normalen” BĂŒrger haben sich die Joker in Jokertown zurĂŒckgezogen, einem Elendsviertel im SĂŒden Manhattans. In diesem Band dreht sich alles um die Polizisten der fĂŒnften Dienststelle, die in Jokertown fĂŒr Recht und Ordnung sorgen mĂŒssen.  

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.