Biografie von Albert Uderzo

Wohl kaum ein französischer Zeichner war so beliebt wie Albert Uderzo. Zum Leidwesen seiner internationalen Fangemeinde verstarb er im MÀrz 2020.

Uderzo wurde 1927 in einer kleinen französischen Gemeinde als Sohn italienischer Eltern geboren. Schon in frĂŒhen Jahren liebte er das kreative Arbeiten. Mit gerade einmal 10 Jahren brachte er bereits außergewöhnliche Zeichnungen ĂŒber Figuren mit großen Nasen zu Papier.  Bis er mit seiner eigenen Comicserie spĂ€ter weltbekannt wurde, war er als Zeichner bei einem Magazin angestellt.

 

Alle Werke von Albert Uderzo in richtiger Reihenfolge

Asterix – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Rene Goscinny, 38 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2019

Zu den BĂŒchern / Comic’s von Albert Uderzo

Albert Uderzo war der Illustrator und Mitautor der berĂŒhmten Comicserie „Asterix und Obelix“. Zuvor hatte er bereits als Illustrator bei zahlreichen anderen ComicbĂŒchern mitgearbeitet. Zusammen mit dem Autor Rene Goscinny erfanden sie die Comicreihe um die beiden Gallier, die mit einem Zaubertrank gegen die römischen Besatzer kĂ€mpfen.

Asterix ist ein kleiner Krieger, der in einem Dorf im Jahr 50. v. Chr. im römisch besetzten Gallien lebt. Durch den Zaubertrank erhĂ€lt er fĂŒr kurze Zeit SuperkrĂ€fte. Sein bester Freund Obelix fiel als Kind in einen Topf mit dem Trank und hat seither SuperkrĂ€fte. In jedem Band kĂ€mpfen die beiden gegen die Römer und beschĂŒtzen so ihr Dorf. 

Das Ziel der Autoren war es zu Beginn, einen Comic zu schreiben, der sich insbesondere an das französische Publikum und an die französischen Kinder richtet, denn der Markt wurde zur damaligen Zeit von amerikanischen Comics beherrscht. Zu großer Überraschung wurde die Serie ein weltweiter Erfolg. Auch noch heute zĂ€hlt nach wie vor zu den beliebtesten Comicheften aller Zeiten.

Auf die Idee zu der Serie kamen sie, als sie sich die Abenteuer von Vercingetorix im Gallischen Krieg ansahen. Doch sie wollten noch etwas Humorvolles in die sehr ernste und blutige Geschichte Galliens einbringen. Innerhalb kĂŒrzester kamen ihnen die ersten Figuren in den Sinn: der Druide, der Barde, der Chef und Asterix – nur Obelix kam erst spĂ€ter hinzu.

Ein besonderes Merkmal der Reihe ist, dass sowohl Kinder und Jugendliche als auch Erwachsene die Hefte gerne lesen. Durch den intelligenten Humor setzen sich die Arbeiten von Uderzo von anderen banalen Comicheften ab. 

 

Neu erschienen

Die Geheimnisse der Druiden (2021)
Der goldene Hinkelstein (2020)

Beliebte BĂŒcher

Asterix 33 (2018)
Asterix und die Normannen (1971)
Der Grosse Graben (1980)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Albert Uderzo zugesagt?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.