Kurzbiografie von Andreas J. Schulte

Journalist und Schriftsteller Andreas J. Schulte ist ein echter Ruhrpott-Junge. Er kam 1965 in Gelsenkirchen zur Welt und interessierte sich frĂŒh fĂŒr die Schriftstellerei. Seine ersten Lebensdekaden verliefen nicht gerade untypisch fĂŒr einen spĂ€teren Autor. Er brachte zunĂ€chst erfolgreich die Schule zu Ende und studierte dann Germanistik, nebenher machte er als Redakteur und Sprecher in der Hörspielbranche auf sich aufmerksam. SpĂ€ter verdiente Andreas J. Schulte seinen Lebensunterhalt als Kommunikationswirt in verschiedenen Konzernen. Zur gleichen Zeit lĂ€sst er seiner kreativen Ader freien Lauf und beginnt die ersten Kurzgeschichten zu schreiben. Zusammen mit seiner LebensgefĂ€hrtin Christine Schulte publiziert er nun auch unter dem KĂŒnstlernamen Barbara Erlenkamp.

 

Alle Werke von Andreas J. Schulte in richtiger Reihenfolge

Reihenfolge der Buchserie: Paul David

Informationen im Überblick: Autor: Andreas J. Schulte, 2 Werke insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 2017

Reihenfolge der Buchserie: Ritter Konrad von Hohenstade

Informationen im Überblick: Autor: Andreas J. Schulte, 4 Werke insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 2016

Zur Literatur von Andreas J. Schulte

Andreas J. Schulte schreibt am liebsten historische und moderne Kriminalromane, die einen regionalen Bezug aufweisen. Schauplatz der meisten Geschichten ist die Eifel, aber auch Frankfurt, Köln und Bonn. Vor dem Schreiben eines neuen Romans betreibt er einen großen Rechercheaufwand, denn er legt großen Wert auf authentische HintergrĂŒnde fĂŒr seine hoch spannenden FĂ€lle. HĂ€ufig greift er aktuelle und wichtige Themen wie Menschenhandel oder MedikamentenfĂ€lschung auf und baut sie geschickt in die Handlungen ein. 

Besonders beliebt bei den LeserInnen ist die Reihe um den Ermittler Paul David, den viele als „Eifel-James-Bond“ bezeichnen. Im ersten Band „Eifelfieber“ rast der Journalist Roger Winkler betrunken gegen einen Baum und stirbt. Seine Schwester allerdings glaubt nicht an einen Selbstmord und wendet sich verzweifelt an den MilitĂ€rpolizisten Paul David. ZunĂ€chst sieht alles nach einem harmlosen Fall aus, doch schon bald kommen sie einer international agierenden Verbrecherorganisation auf die Spur und bringen damit auch sich selbst in grĂ¶ĂŸte Gefahr. Die Kriminellen verdienen ihr Geld mit gefĂ€lschten Medikamenten und sind bereit, dafĂŒr ĂŒber Leichen zu gehen. 

Mit einem rasanten ErzÀhltempo und interessanten Themen lÀsst der Autor zu keiner Zeit Langeweile aufkommen. LeserInnen, die in der Eifel kundig sind, werden viele Gegenden wiedererkennen. Schulte versteht es, spannende FÀlle zu konstruieren und Figuren zu entwickeln, die das Lesepublikum begeistern.

 

Neu erschienen

Beliebte BĂŒcher

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Andreas J. Schulte zugesagt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.