Biografie von Arthur Charles Clarke

Der Physiker und britische Schriftsteller Arthur Charles Clarke wurde 1917 in Somerset geboren. Seine Liebe fĂŒr gute Science-Fiction-Geschichten entflammte bereits in Jugendjahren. Clarke wuchs zu einem aufgeweckten Mann heran und wollte nach erfolgreicher Schulzeit eigentlich studieren, was ihm auf aufgrund fehlender finanzieller Mittel jedoch zunĂ€chst lange verwehrt blieb.  Stattdessen diente er mehrere Jahre als Radar-Spezialist im Zweiten Weltkrieg. Erst spĂ€ter konnte er sich den Traum von einer akademischen Ausbildung erfĂŒllen. Der spĂ€tere Schriftsteller studierte erfolgreich Mathematik und Physik, ehe er Anfang der 1950er Jahre seine ersten BĂŒchern publizierte. Clarke verstarb im MĂ€rz 2008 in Sri Lanka. 

 

Alle Werke von Arthur Arthur Charles Clarke in richtiger Reihenfolge

Reihenfolge der Buchserie: Zeitodyssee

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Arthur C. Clarke, 3 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2007

Universum – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Arthur C. Clarke, 3 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 1951

Blauer Planet – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Arthur C. Clarke, 3 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 1964

Odysee im Weltraum – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Arthur C. Clarke, 4 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 1997

Rama – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Arthur C. Clarke, 4 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 1993

Andere Werke von Arthur C. Clarke in Reihenfolge sortiert:

 

Zur Literatur von Arthur Charles Clarke

Arthur Charles Clarke war vor allem als Science-Fiction-Autor weltweit bekannt. Bei dem sehr bekannten Film „2001: Odyssee im Weltall“ wirkte er als Co-Autor mit. Auch in seinen literarischen Werken steht das Thema „Reisen im Weltall“ im Vordergrund. Clarkes Werke beeinflussten das Genre maßgeblich – vielen anderen Schriftstellern diente er als Vorbild. 

Aufgrund seiner visionĂ€ren Arbeiten wurde er hĂ€ufig als der „Prophet des Weltraumzeitalters“ bezeichnet. Seine Vorhersagen neuer Techniken beschrieb er auch in wissenschaftlichen Arbeiten. Angesiedelt sind seine Geschichten meist in einer nicht allzu weit entfernten Zukunft, in der viele der beschriebenen Techniken heute bereits möglich oder zumindest denkbar sind. 

Besonders viele LeserInnen ĂŒberzeugte Clarke mit seinem mehrbĂ€ndigen „Rama-Zyklus“. Im ersten Band „Rendezvous mit 31/439“ durchquert im 22. Jahrhundert ein 50 Kilometer langes Raumschiff das Sonnensystem. Die Menschen senden eine Gruppe von Astronauten aus, um das Flugobjekt zu untersuchen. Nach und nach scheint das Schiff “aufzutauen”, so kommt eine biomechanische Lebensform zutage. Die Crew beobachtet und erforscht die außerirdischen Wesen. Danach beschleunigt das Raumschiff mit einem unbekannten Antrieb. Die HintergrĂŒnde fĂŒr das Raumschiff bleiben lange unklar, dadurch erzeugt Clarke eine geheimnisvolle Stimmung, die die LeserInnen bis ans Ende der BĂŒcher fesselt.

 

Neu erschienen

Beliebte BĂŒcher

2001. Odyssee im Weltraum (2001)
Die Zeit-Odyssee (2008)
Rendezvous mit Rama (2008)
Die letzte Generation (2012)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Arthur Charles Clarke zugesagt?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.