Biografie von B.C. Schiller

Ein Talent zu teilen, kann mit großen Vorteilen verbunden sein. Das zeigt die Geschichte des Autorenpaares B.C. Schiller, das sich aus Christian und Barbara Schiller zusammensetzt.

WĂ€hrend Christian Schiller viele Jahre erfolgreiche RadiobeitrĂ€ge ĂŒber kriminelle Schriftsteller wie Jean Genet oder William Burroughs verfasste, arbeitete Barbara Schiller als Marketingagentin in Osteuropa. Ihre dortigen Erfahrungen kann sie heute als Grundlage fĂŒr die gemeinsamen Thriller mit ihrem Mann nutzen. Neben ihrer literarischen Arbeit verdient sie ihren Lebensunterhalt auch als Hundetrainerin. 

GegenwÀrtig arbeiten und leben die beiden abwechselnd in Mallorca als auch in der österreichischen Hauptstadt Wien.

 

Alle Werke von B.C. Schiller in richtiger Reihenfolge

Reihenfolge der Buchserie: Tony Braun

Informationen im Überblick: Schriftsteller: B. C. Schiller, 8 Werke insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 2018

Reihenfolge der Buchserie: David Stein

Informationen im Überblick: Schriftsteller: B. C. Schiller, 5 Werke insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 2017

Zur Literatur von B.C. Schiller

Das österreichische Autorenduo B.C. Schiller ist vor allem fĂŒr Psycho-Thriller bekannt. In ihren Werken stellen sie die AbgrĂŒnde der menschlichen Existenz und der Gesellschaft in den Vordergrund. Die Trennung zwischen Gut und Böse verschwimmt hĂ€ufig, so finden sich hier Polizeibeamte, die vor nichts zurĂŒckschrecken, um das Böse zu besiegen. 

Neben der tiefgehenden Beschreibung der Figuren spielen LĂ€nder in Osteuropa, in denen Korruption und Oligarchen herrschen, eine große Rolle. Dabei verarbeitet Barbara Schiller teils eigene Erfahrungen aus ihrer Zeit als Marketingmanager in vielen LĂ€ndern aus der ehemaligen Sowjetunion und Osteuropa. 

In der erfolgreichen „Tony-Braun-Reihe“ steht der titelgebende Chefinspektor im Zentrum des Geschehens. Von vielen Journalisten und Kritikern wird die Figur mit den bekannten Ermittlern Harry Hole oder Carl Morck verglichen. Braun ist ein harter Typ, der aber auch hier und da eine weichere, empfindliche Seite von sich zeigt. 

In seinem ersten Fall „Töten ist ganz einfach“ wird ein GeschĂ€ftsmann in Prag brutal ermordet. Die Spuren fĂŒhren zu einem zwielichtigen Chef eines österreichischen Konzerns in Linz. Mit komplexen KriminalfĂ€llen erzeugt Schiller Hochspannung bis zur letzten Seite. Die Leserinnen und Leser fiebern mit den Protagonisten mit und können in den FĂ€llen, die lange offenbleiben, mitrĂ€tseln. Der Schreibstil ist geprĂ€gt von einer dĂŒsteren Stimmung und sorgt mit einigen brutalen Szenen fĂŒr GĂ€nsehautmomente und GruselgefĂŒhle. 

 

Neu erschienen

 Dunkeltot, wie deine Seele (2021)

Beliebte BĂŒcher

Der Moment, bevor du stirbst (2020)
Immer wenn du tötest (2020)
Böses Geheimnis (2019)
Böse TrÀnen (2019)
Rattenkinder (2015)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von B.C. Schiller zugesagt?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.