Biografie von Boris Akunin

Der russische Autor Boris Akunin wurde am 20. Mai 1956 in Zestaphoni, Georgien geboren. Ehe er sich seiner schriftstellerischen Arbeit widmete, studierte er Japanologie und Geschichte. Nach seiner Studienzeit begann er fĂŒr eine Zeitschrift in Moskau tĂ€tig zu werden. Boris Akunin ist ĂŒbrigens ein Pseudonym, gebĂŒrtig heißt er eigentlich Grigori Schalwowitsch.

 

Alle Werke von Boris Akunin in richtiger Reihenfolge

Reihenfolge der Buchserie: Erast Fandorin

Informationen im Überblick: Schriftsteller: Boris Akunin, 21 Werke insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 2008

Reihenfolge der Buchserie: Tod der BrĂŒderlichkeit

Informationen im Überblick: Schriftsteller: Boris Akunin, 10 Werke insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 2012

Zur Literatur von Boris Akunin

Boris Akunin war lange Zeit der erfolgreichste Kriminalschriftsteller Russlands. Die umfangreiche „Fandorin—Reihe“ wird von Kritikern hĂ€ufig als „James Bond des 19. Jahrhunderts“ bezeichnet. Er ist einer der einflussreichsten russischen Schriftsteller aller Zeiten und wird aufgrund seines Stils mit Gogol, Tolstoi und Arthur Conan Doyle verglichen. Auch seine SachbĂŒcher zur Russischen Geschichte sind weltweite Bestseller. 

Im ersten Band der „Fandorin-Serie“ erschießt sich ein Student im Alexandergarten in Moskau aus unerklĂ€rlichen GrĂŒnden. Die Hauptfigur Fandorin ist gerade einmal neunzehn Jahre alt und steht seit neuestem im Dienst Seiner Kaiserlichen MajestĂ€t. Wegen des großen hinterlassenen Vermögens des Studenten glaubt er, dass es sich um keinen gewöhnlichen Selbstmord handelt. Seine Nachforschungen fĂŒhren ihn von Moskau nach Berlin, bis London und St. Petersburg. Denn hinter dem vermeintlichen Selbstmord scheint eine regelrechte Weltverschwörung zu stecken. 

Akunin gehört zu den wenigen Autoren, die anspruchsvolle literarische Kriminalromane schreiben können. Damit konnte er wie P.D. James in der englischsprachigen Literatur dem Genre zu neuem Ansehen verhelfen und beweisen, dass Krimis nicht Literatur zweiter Klasse sein mĂŒssen. Auch seine anderen Krimi-Serien sind sehr erfolgreich und wurden mit großen prestigetrĂ€chtigen Literaturpreisen ausgezeichnet. Der Autor selbst betont, dass er intelligente BĂŒcher schreiben will.

 

Neu erschienen

Beliebte BĂŒcher

Fandorin (2006)
TĂŒrkisches Gambit (2001)
Mord auf der Leviathan (2002)
Der Tod des Achilles (2002)
Die Schönheit der toten MÀdchen (2003)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Boris Akunin zugesagt?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.