Biografie von Camilla Grebe

So manch ein erfolgreicher Autor schrieb schon im Kindheitsalter gerne Geschichten. Auch die am 20. MĂ€rz 1968 geborene Camilla Grebe war schon frĂŒh von der Literatur fasziniert. Zwar mochte sie es, in fiktive Welten einzutauchen, doch kam sie nicht auf die Idee, selber zu schreiben.

Grebe wuchs zu einer cleveren Frau heran und studierte erfolgreich BWL. Sie verdiente ihren Lebensunterhalt zunĂ€chst in der freien Wirtschaft, bis sie sich fĂŒr die Literatur entschied. Camilla Grebe ist eine Ă€ußerst vielseitige Frau. Sie ist neben ihrer literarischen Arbeit noch immer in der Consulting-Branche tĂ€tig, außerdem rief sie bereits einen eigenen Hörbuchverlag ins Leben.

 

Alle Werke von Camilla Grebe in richtiger Reihenfolge

Reihenfolge der Buchserie: Siri Bergmann

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Camilla Grebe, 5 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2015

Hanne (Die Profilerin) – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Camilla Grebe, 4 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2019

Zur Literatur von Camilla Grebe

Camilla Grebe gelang mit der Reihe um Siri Bergmann der Durchbruch als Kriminalautorin. Genau wie ihre Hautprotagonistin arbeitet auch ihre leibliche Schwester, Asa Treff, als Psychotherapeutin, von deren beruflichen Erfahrungen sie beim Schreiben der Thriller profitieren kann. Ihre weltbekannte Serie umfasst mittlerweile fĂŒnf Werke, die alle auch hierzulande erschienen.   

Im ersten Band „Die Therapeutin“ zieht sich die Protagonistin in ein einsames Haus am Meer zurĂŒck. Hier will sie den Verlust ihres Ehemanns verarbeiten, der bei einem Tauchgang vor einem Jahr tödlich verunglĂŒckte. Doch seit sie dort ist, fĂŒhlt sie sich stĂ€ndig beobachtet. Dann taucht ihre Katze nicht mehr auf, noch immer ahnt sie nichts Schlimmes. Erst als eines Tages die Leiche einer Patientin im Meer schwimmt, beginnt ein echter Alptraum. 

Grebe erzeugt eine dĂŒstere und beklemmende AtmosphĂ€re, bei der sie die Spannung schrittweise aufbaut und bis zum Schluss immer weiter steigert. Ihre BĂŒcher bieten viele Überraschungsmomenten und ĂŒberzeugen mit einer tiefgrĂŒndigen Beschreibung der Figuren. Inhaltlich steht in ihren Werken immer wieder die Arbeit der Psychotherapeutin im Zentrum der ErzĂ€hlung. 

In der bei LeserInnen ebenfalls sehr beliebten Serie „Die Profilerin“ ermittelt Hanne in einigen brutalen MordfĂ€llen. Im ersten Band „Wenn das Eis bricht“ wird in der Wohnung eines reichen GeschĂ€ftsmannes die Leiche einer jungen Frau gefunden. Die Art der Ermordung erinnert an einen ungelösten Fall von vor zehn Jahren. Jetzt soll ausgerechnet Hanne tief in die Vergangenheit eintauchen, obwohl sie gerade fĂŒrchtet, unter Alzheimer zu leiden. Auch in dieser Reihe ĂŒberzeugt Grebe mit intelligenten FĂ€llen und einer zutiefst dunklen Stimmung.

 

Neu erschienen

Beliebte BĂŒcher

Die Therapeutin (2014)
Wenn das Eis bricht (2019)
Mann ohne Herz (2015)
Tagebuch meines Verschwindens (2019)
Das Trauma (2012)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Camilla Grebe zugesagt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.