Biografie von Christian v. Ditfurth

Christian V. Ditfurth ist das Pseudonym eines deutschen Autors, Lektors und Journalisten, der aus einem Adelsgeschlecht abstammt. Geboren als Sohn des Psychiaters und Journalisten Hoimar von Ditfurth, erblickte er unter dem Namen Wolf-Christian von Ditfurth 1953 das Licht der Welt. Nach Absolvierung seiner schulischen Laufbahn an einem Gymnasium in der NĂ€he von Hamburg, begann er politisch aktiv zu werden. FĂŒnf jahrelang war er Mitglied der DKP und trat Ende der 1990er Jahre der SPD bei.

Beruflich arbeitete er viele Jahre als freier Journalist fĂŒr den Spiegel und im Laufe der Jahre wurde zunehmend als Autor aktiv. In den Anfangsjahren seiner schriftstellerischen TĂ€tigkeit veröffentlichte Ditfurth vor allem SachbĂŒcher. In spĂ€teren Jahren dann Alternativromane und Krimis.

Zu den BĂŒchern von Christian v. Ditfurth

Neu erschienen

Beliebte BĂŒcher

Mann ohne Makel (2004)
Zwei Sekunden (2017)
Mit Blindheit geschlagen (2009)
Ultimatum (2019)
Giftflut (2018)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Christian v. Ditfurth zugesagt?

0
Wir freuen uns ĂŒber Ihre Äußerungen und Meinungen im Kommentarfeld.

Alle BĂŒcher von Christian v. Ditfurth in richtiger Reihenfolge

Reihenfolge der Buchserie: Eugen de Bodt

Informationen im Überblick: Autor: Christian v. Ditfurth, 5 BĂŒcher insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 2019

Reihenfolge der Buchserie: Josef Maria Stachelmann

Informationen im Überblick: Autor: Christian v. Ditfurth, 7 BĂŒcher insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 2018

Verwendete Quellen

  • wikipedia.de
  • bzw. wikipedia.com
  • buechertreff.de
  • lovelybooks.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

MenĂŒ