Biografie von Dan Wells

Wenn Sie am spĂ€ten Abend nicht einschlafen können, sollten Sie lieber zu einem Buch greifen, anstatt Netflix-Serien zu schauen. Denn wenn wir kurz vor dem Zubettgehen vor einem Bildschirm sitzen, wird die Produktion des Hormons Melanin heruntergefahren. Dies ist fĂŒr den Einschlafprozess aber Ă€ußerst wichtig.

Eine Vielzahl an spannenden Thrillern hat der Autor Dan Wells verfasst. Der amerikanische Schriftsteller kam im Jahr 1977 in Utah zur Welt. Schon als kleiner Junge waren BĂŒcher fĂŒr Wells etwas Faszinierendes. Er begann bereits zu Schulzeiten zu schreiben. Bis er sich mit dem geschriebenen Wort sein tĂ€glich Brot verdienen konnte, drehte sich die Erde allerdings noch mehrmals um die Sonne.

Wells studierte zunĂ€chst Englisch und begann als Redakteur zu arbeiten. Erst 2009 erschien sein Erstlingswerk unter dem Namen “I am not a Serial Killer”. Da ihm fĂŒr seine BĂŒcher von Literaturkritikern mehrfach Lob zugesprochen wurde, setzte er die Geschichte schon ein Jahr spĂ€ter fort. Inzwischen hat sich der Autor mit zahlreichen Romanen, die er ĂŒberwiegend in Serien veröffentlichte eine große Fangemeinde aufbauen können.

 

Zu den BĂŒchern von Dan Wells

Neu erschienen

Ghost Station (2021)

Beliebte BĂŒcher

Ich bin kein Serienkiller (2010)
Mr. Monster (2011)
Ich will dich nicht töten (2012)
Aufbruch (2013)
Sarg niemals nie (2013)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Dan Wells zugesagt?

0
Wir freuen uns ĂŒber Ihre Äußerungen und Meinungen im Kommentarfeld.

Alle BĂŒcher von Dan Wells in richtiger Reihenfolge

Mein Lesetipp: Ich bin kein Serienkiller

John Wayne Cleaver ist fĂŒnfzehn Jahre und fasziniert von Geschichten ĂŒber Serienkiller und Morde. Er weiß selbst, dass seine Obsession ihn in Schwierigkeiten bringen könnte. Und eigentlich will er auch nur ein normaler Teenager sein, der zur Schule geht und sich fĂŒr MĂ€dchen interessiert. Doch sein Interesse am Tod wird auch noch durch die TĂ€tigkeit seiner Mutter bestĂ€rkt. Diese fĂŒhrt das örtliche Bestattungsinstitut und so ist der Tod allgegenwĂ€rtig in Johns Leben. Als in seiner Heimatstadt plötzlich unerklĂ€rliche Morde geschehen, muss sich der junge Teenager seiner Leidenschaft stellen. Ist er fĂŒr die Morde verantwortlich? Ist er etwa das Monster, dass skrupellos Menschen getötet hat oder was geht vor sich?

Aufbruch – alle BĂŒcher in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Reihe im Überblick: Autor: Dan Wells, 4 BĂŒcher insgesamt, zuletzt veröffentlicht: 2014

John Cleaver – alle BĂŒcher in richtiger Reihenfolge

 Die Literaturreihe “John Cleaver” wurde mit dem Buch “Ich bin kein Serienkiller” eingeleitet: Der Jugendlich John will wie die anderen Jungs in seinem Alter einen Schulabschluss machen und am liebsten einige MĂ€dels verfĂŒhren. Dabei ist ihm bewusst, dass ihn ein finsteres Geheimnis umgibt. Neben seinem Faible fĂŒr Serienmörder und den Tod, hat er riesige Angst, irgendwann einmal selbst zum TĂ€ter zu werden. Denn John  hat eine fiese Bestie in seinem Kopf. Und als es in seiner Gegend zu schrecklichen Verbrechen kommt, sieht er sich nicht nur einem teuflischen Feind gegenĂŒber.. Das Buch besteht aus 384 Seiten und wurde vom Piper Verlag publiziert.

 

Informationen zur Reihe im Überblick: Autor: Dan Wells, 6 BĂŒcher insgesamt, zuletzt veröffentlicht: 2017

Mirador – alle BĂŒcher in richtiger Reihenfolge

 Los Angeles in der Zukunft: Die junge Hackerin Marisa Carneseca hat bei einem Verkehrsunfall als junges Kind einen Arm verloren, die Ehegattin eines Mafiabosses namens Zenaida de Maldonado hat den Crash nicht ĂŒberlebt. Warum sie in dem Wagen saß und wieso es nach dem Unfall zwischen den Carnesecas und den Maldonados zu einer großen Auseinandersetzung kam, kann ihr niemand beantworten. Viele Jahre danach wird sie erneut mit ihrer dĂŒsteren Vergangenheit konfrontiert. Denn man findet Zenaidas frisch abgetrennte Hand. Ist sie doch noch nicht tot? Und als Marisa herausfindet, dass nicht nur die einflussreichsten Gangster Los Angeles, sondern auch internationale Unternehmen hier ihre Finger im Spiel haben, wird ihr bewusst, dass mehr in dem Ganzen steckt, als sie jemals hĂ€tte glauben können.. Das hier vorgestellte Buch “Active Memory” markierte im Jahr das Ende der Reihe “Mirador”.

 

Informationen zur Reihe im Überblick: Autor: Dan Wells, 3 BĂŒcher insgesamt, zuletzt veröffentlicht: 2018

Einzelwerke von Dan Wells

Verwendete Quellen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

MenĂŒ