Biografie von Christoph Lode

Fiktive Geschichten sind so alt wie die Menschheit selbst. Schon vor zig tausenden Jahren begeisterte man sich fĂŒr ErzĂ€hlungen. GeschichtenerzĂ€hler konnte in ihr Publikum emotional berĂŒhren und sie auf magische Weise in ihren Bann ziehen. 

Auch Christoph Lode versteht es Menschen zu unterhalten, nur dass er seine kreativen Gedanken nicht verbal weitergibt, sondern in Form von BĂŒchern veröffentlicht. Der Autor wurde 1977 in der NĂ€he von Kaiserslautern geboren. Nach Erlangung der Hochschulreife schrieb er sich an der UniversitĂ€t ein, wo er ein Studium der SozialpĂ€dagogik aufnahm. Anschließend folgten verschiedene berufliche Stationen. So arbeitete er beispielsweise im Öffentlichen Dienst, als Musiklehrer und in einer Chemiefabrik.  

Unter dem Pseudonym Daniel Wolf debĂŒtierte er schließlich 2008 mit dem Buch “Der Gesandte des Papstes”. Dazu im Nachfolgenden mehr. 

 

Alle Werke von Daniel Wolf in richtiger Reihenfolge

Reihenfolge der Buchserie: Pandaemonia Trilogie

Michel de Fleury – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Daniel Wolf, 4 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2018

Friesen Saga – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Daniel Wolf, 1 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2020

Andere Werke von Daniel Wolf bzw. Christoph Lode:

Zur Literatur von Christoph Lode

Daniel Wolf schreibt ausschließlich historische Romane. Mit das „Salz der Erde“ gelang ihm der endgĂŒltige Durchbruch als Autor. Im Mittelpunkt steht die lothringische Kaufmannsfamilie Fleury.

Mit „Im Zeichen des Löwen“ begann er eine neue Saga um die friesische Familie Osinga. Im Jahr 1351 trĂ€umt der junge Jann Wilken davon, selbst Schiffe zu bauen. Damit will er sich einen Namen in den HĂ€fen der Hanse machen. Als unehelicher Sohn wird er von seinem Vater, dem Tyrann Wilke Tammen Osinga, verachtet und gedemĂŒtigt. Die historische Saga fesselt die Leserinnen und Leser mit vielen Seiten voller Hochspannung, interessanten Figuren und unerwarteten Wendungen. 

Schon das bereits erwĂ€hnte Erstlingswerk von Wolf, „Der Gesandte des Papstes“, sorgte fĂŒr großes Aufsehen. Die Geschichte spielt grĂ¶ĂŸtenteils in Armenien zur Zeit der Mongolenherrschaft. Die Idee zu diesem historischen Roman, der nicht wie meist ĂŒblich im Mittelalter in Europa oder zur Zeit der KreuzzĂŒge spielt, entstand aus seinem Interesse am mittelalterlichen Islam.

Bevor der Autor die Feder zu Papier bringt, bereitet er jede ErzĂ€hlung akribisch vor. FĂŒr jeden Charakter legt er ein umfangreiches Dossier an und plant die Handlung mit allen Einzelheiten. Neue Ideen beim Schreiben prĂŒft Wolf erst genau, bevor er sie in die Handlung integriert. Ähnlich wie Stephen King sagt der Autor, dass er eine neue Geschichte nicht zu erfinden braucht, sondern sie aus den recherchierten Fakten heraussuchen muss.

Neu erschienen

Das Salz der Erde (Die Fleury Reihe) (2020)

Beliebte BĂŒcher

Das Salz der Erde (2013)
Das Gold des Meeres (2016)
Die Gabe des Himmels (2018)
Im Zeichen des Löwen (2020)
Das Licht der Welt (2014)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Christoph Lode zugesagt?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.