Kurzbiografie von David Zindell

David Zindell wurde am 28. November 1952 in Toledo geboren. Er ging einen recht gradlinigen Weg und besuchte nach der Schulzeit direkt eine UniversitĂ€t. Der heutige GeschichtenerzĂ€hler graduierte in Mathematik und gab noch im Abschlussjahr seine erste Geschichte heraus. Wenige Monate danach belegte er beim  „Writers of the Future“-Wettbewerb den ersten Platz.

 

Alle Werke von David Zindell in richtiger Reihenfolge

Reihenfolge der Buchserie: Das Valashu Epos

Informationen im Überblick: Schriftsteller: David Zindell, 4 Werke insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 2007

Reihenfolge der Buchserie: A Requiem for Homo Sapiens

Informationen im Überblick: Schriftsteller: David Zindell, 2 Werke insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 1995

Zur Literatur von David Zindell

David Zindell begibt sich in seinen erfolgreichen Fantasyserien auf die Suche nach dem Ursprung des Lebens. In vielen seiner Geschichten macht sich sein wissenschaftlicher Hintergrund mit einem UniversitĂ€tsabschluss in Mathematik deutlich bemerkbar. Beim Schreiben seiner Romane versucht er, die Diskrepanz zwischen Materialismus und Spiritualismus zu ĂŒberwinden. FĂŒr seine außergewöhnlichen Geschichten wurde er bereits mit einigen sehr renommierten Preisen ausgezeichnet. 

Das „Valashu-Epos“ wurde dank der tiefgehenden psychologischen Beschreibung der Figuren und den einzigartigen Fantasywelten zu einem Bestseller. Im Mittelpunkt der Geschichte steht der junge Prinz Valashu, der sich mit einigen treuen GefĂ€hrten auf die Suche nach dem lange verschollenen Lichtstein macht. Er gehört zum Sternenvolk, das die Welt Ea besiedelt. Doch schon seit einiger Zeit sind die Bewohner trĂ€ge geworden und leben im Überfluss. FĂŒr den Autor symbolisiert der Lichtstein die Suche nach dem Heiligen Gral. Denn Menschen seien nie zufrieden mit dem, was sie haben und wollen immer mehr, sei es der Ring der Macht oder ein Elixier, so Zindell. 

Obwohl in den Geschichten viele Kriege stattfinden, verabscheut der Autor eigentlich Gewalt. Deswegen entwarf er den Prinzen so friedlich wie möglich, sodass er niemals leichtfertig Gewalt anwenden wĂŒrde. So kommt es auch, dass Valashu, obwohl er sich in vielen Schlachten beweisen muss, eigentlich die Poesie und den Frieden liebt. 

 

Neu erschienen

Beliebte BĂŒcher

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von David Zindell zugesagt?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.