Biografie von Friedrich Ani

Dass Skandinavien eine ausgezeichnete Krimischmiede besitzt, ist jedem BĂŒcherfan lĂ€ngst klar. Doch auch in Deutschland konnten einige Schriftsteller mit ihren Kriminalgeschichten Ruhm und Anerkennung erlangen. Dazu gehört auch Friedrich Ani, der 1959 als Sohn eines Arztes in Oberbayern geboren wurde.

Schon als junger Erwachsener war Ani von der Schriftstellerei fasziniert, damals schrieb er allerdings noch keine Romane, sondern vor allem BĂŒhnenstĂŒcke fĂŒr das Theater und Hörspiele. Nach dem Abitur und dem Zivildienst begann er als Hörfunkautor und Polizeireporter zu arbeiten. Als Buchautor debĂŒtierte er Ende der 90er Jahre mit dem ersten Roman um seine beliebte Romanfigur Tabor SĂŒden. Dazu im Nachfolgenden mehr.

 

Alle Werke von Friedrich Ani in richtiger Reihenfolge

Reihenfolge der Buchserie: Tabor SĂŒden

Reihenfolge der Buchserie: Polonius Fischer

Reihenfolge der Buchserie: Jonas Vogel

Reihenfolge der Buchserie: Jakob Franck

Einzelwerke von Friedrich Ani

Weitere Jugendromane von Friedrich Ani:

Zur Literatur von Friedrich Ani

Friedrich Ani schreibt Kriminalromane, DrehbĂŒcher, JugendbĂŒcher und Lyrik. Besonders bekannt wurde er durch die Krimis um den bereits erwĂ€hnten Ermittler Tabor SĂŒden, auch fĂŒr den Tatort verfasste er bereits mehrere Folgen.

Der Protagonist SĂŒden arbeitet bei einem Kriminaldezernat, das auf die Suche vermisster Personen spezialisiert ist. SpĂ€ter wechselt er in eine Privatdetektei. Der introvertierte Ermittler zeichnet sich durch seinen SpĂŒrsinn menschliche Emotionen aus. 

Daneben schreibt der Autor noch weitere sehr erfolgreiche Krimi-Serien wie die „Jakob Franck“ oder die „Polonius Fischer-Reihe“. In „All die unbewohnten Zimmer“ ermitteln alle drei Serienfiguren zusammen in einem spektakulĂ€ren Mordfall. 

In der „Jonas Vogel-Reihe“ ermittelt ein erblindeter Kommissar gemeinsam mit seinem Sohn Max. Ohne Sehsinn sind die anderen Sinnesorgane des Ermittlers umso stĂ€rker ausgeprĂ€gt. So kann er Stimmen genau analysieren und verfĂŒgt ĂŒber einen außergewöhnlichen Orientierungssinn. 

Zwar bedient sich der Autor der genreĂŒblichen Spannung, durchbricht aber an vielen Stellen in seinen Werken die Grenzen des klassischen Kriminalromans. Ani kommt es nicht auf den Fall an sich oder eine rasante Handlungen an, sondern eine gewisse Langsamkeit – im Mittelpunkt steht stets die umfangreiche Suche nach den vermissten Personen, so der Autor.

Neu erschienen

Beliebte BĂŒcher

Der namenlose Tag (2016)
Die unterirdische Sonne (2015)
All die unbewohnten Zimmer (2020)
Ermordung des GlĂŒcks (2017)
SĂŒden (2012)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Friedrich Ani zugesagt?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.