Die BĂŒcher von Helen Fielding in chronologischer Reihenfolge

Biografie von Helen Fielding

Wussten Sie, dass Lesen laut einigen Umfragen tatsÀchlich attraktiver macht? Wieso also nicht öfters mal zu einem unterhaltsamen Buch greifen? Die Autorin britischen Autorin Helen Fielding hat davon einige im Repertoire. 

Die Schriftstellerin kam im Februar 1958 zur Welt und wuchs im kleinen englischen StĂ€dtchen Morley auf. Ihr Vater arbeitete damals in einer Textilfabrik. Mit Erlangung der Hochschulreife ging Fielding an die renommierte Oxford UniversitĂ€t. Anschließend arbeitete sie mehrere Jahre als Reporterin fĂŒr den bekannten britischen Nachrichtendienst BBC. Sie wurde dort Produktionsleiterin und hielt sich beruflich viele Jahre im Ausland auf. 

Im SĂŒdsudan produzierte sie eine vielfach gelobten Dokumentation ĂŒber die afrikanischen Rebellenkrieg. Auf Grundlage ihrer dortigen Erfahrungen erstand auch ihr englischsprachiger DebĂŒtroman “Cause Celeb” (1993). Hierzulande erschien das Buch („Hummer zum Dinner“) im Jahr 2000.  

In den frĂŒhen 90er Jahren kĂŒndigte Fielding ihren Job bei der BCC. Fortan schrieb sie Kolumnen fĂŒr verschiedene Londoner Tageszeitungen. Inzwischen ist sie vor allem als Buchautorin bekannt.

 

Alle Werke von Helen Fielding in richtiger Reihenfolge

Bridget Jones – alle BĂŒcher in chronologischer Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Helen Fielding, 4 BĂŒcher insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 2016

Zur Literatur von Helen Fielding

Helen Fielding wurde mit ihrer Geschichten um ihre humorvolle Romanfigur Bridget Jones weltbekannt. Fieldings BĂŒcher waren die Vorlage fĂŒr sehr erfolgreiche Kinofilme. Zum ersten Mal tauchte Jones in einer Kolumne in einer englischen Tageszeitung auf. Durch den Tagebuch-Stil, bei dem kein Autor genannt wurde, gingen viele Leserinnen und Leser davon aus, dass es sich um eine reale Person handelt.  

Im Mittelpunkt stehen die Liebesbeziehungen und die alltĂ€glichen Probleme der Mittdreißigerin. Der erste Band schildert insgesamt ein Jahr aus dem aufregenden Leben der Hauptfigur. Jones macht sich permanent Sorgen, dass sie keinen Mann findet und allein sterben muss. Dann beginnt sie eine Beziehung mit ihrem Chef, der sie aber mit einer jĂŒngeren und attraktiveren Frau betrĂŒgt. Zu einem spĂ€teren Zeit lĂ€sst sie sich auf ein VerhĂ€ltnis mit einem Menschenrechtsanwalt ein, den sie schon seit dem Kindergarten kennt. Dann wird klar, dass die beiden MĂ€nner eine gemeinsame Vergangenheit haben. 

Autorin Fielding macht sich in ihren Geschichten hĂ€ufig ĂŒber die obsessive Darstellungen von Frauenzeitschriften lustig. Auch andere gesellschaftliche Themen werden aufgegriffen und ins LĂ€cherliche gezogen. Besonders Single-Frauen, die mit sich und ihrem Leben unzufrieden sind, können sich mit der Hauptfigur und ihren Problemen gut identifizieren.

Wenngleich man es vielleicht vermuten könnte, hatte Fielding keinen vorgefertigten Plan vor dem Schreiben ihrer BĂŒcher. Sie wollte einfach ĂŒber Themen aus ihrem eigenen Leben, so die Autorin. Inspirieren ließ sie sich zum Teil von Jane Austens „Stolz und Vorurteil“. 

 

Neu erschienen

Beliebte BĂŒcher

Am Rande des Wahnsinns (2012)
VerrĂŒckt nach ihm (2015)
Bridget Jones‘ Baby (2018)
Die Geheimnisse der Olivia Joules (2006)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Helen Fielding zugesagt?

 

MenĂŒ