Biografie von Ingrid Noll

„Schreibe, was du kennst“, ist das Mantra von vielen bekannten Schriftstellern, um eine Geschichte authentisch zu machen. Ob sich daran auch Ingrid Noll beim Schreiben ihrer BĂŒcher hĂ€lt, können wir Ihnen nicht sagen. Was wir Ihnen jedoch definitiv versichern können, ist, dass die deutsche Schriftstellerin einige großartige Kriminalgeschichten zu Papier gebracht hat. Seit Jahren finden ihre Werke auch im internationalen Raum große Beachtung.

Noll kam als Tochter eines Arztes in China zur Welt. Aufgrund des Zweiten Weltkrieges verschlug es die Familie Ende der 40er Jahre wieder nach Deutschland, wo sie in Bad Godesberg eine katholische MĂ€dchenschule besuchte.

Nach der Schulzeit war es dann ihr Herzenswunsch, spĂ€ter einmal als Lehrerin tĂ€tig zu werden. Aus diesem Vorhaben wurde jedoch nichts. Noll brach das Studium ab und arbeitete sie bis zu den AnfĂ€ngen ihrer Autorenkarrieren in der Arztpraxis ihres Mannes. Mit dem Buch “Der Hahn ist tot” gelang ihr 1991 schließlich ein ĂŒberaus erfolgreicher DebĂŒtroman. 

 

Alle Werke von Ingrid Noll in richtiger Reihenfolge

Maja und Cora – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Ingrid Noll, 2 Werke insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 2001

Andere Werke von Ingrid Noll

Zur Literatur von Ingrid Noll

Ingrid Noll gilt als die erfolgreichste deutsche Krimiautorin der Gegenwart. Im Mittelpunkt ihrer BĂŒcher stehen meist Frauen, die ihre Liebhaber oder EhemĂ€nner auf die etwas andere Art loswerden wollen. Schauplatz vieler ihrer Romane ist der Rhein-Neckar-Raum.

Die Autorin schreibt zwar Krimis, orientiert sie dabei aber nie am gĂ€ngigen Muster des Genres. So steht nicht die Suche nach dem TĂ€ter im Vordergrund der Geschichte, stattdessen geht es um die Frage, ob die Hauptfigur ihre persönlichen Ziele erreichen kann. Im Vordergrund stehen die Figur und ihre BeweggrĂŒnde, nicht die Tat.

In „Der Hahn ist tot“ tötet eine Frau vier Menschen, um endlich den Mann ihrer TrĂ€ume zu heiraten. DafĂŒr rĂ€umt sie Rivalinnen ohne RĂŒcksicht auf Verluste aus dem Weg. Die Spannungskurve erstreckt sich nicht einheitlich ĂŒber den gesamten Roman, sondern viele kleine Spannungsbögen sorgen dafĂŒr, dass die ErzĂ€hlung nie langweilig wird.

In ihren Geschichten blickt sie hinter die Fassaden des KleinbĂŒrgerlichen und erzĂ€hlt in unverkennbarer Art aus dem Alltag der Menschen. Bevor sie ein Buch anfĂ€ngt, ĂŒberlegt sie sich, ĂŒber wen sie schreiben will, entwickelt die Figuren und die Nebenfiguren, anschließend hetzt sie dann alle aufeinander los, so Noll ĂŒber ihre Art BĂŒcher zu schreiben. Den roten Faden habe sie dann zwar schon im Kopf, aber die Details der Szenen entwickelt sie erst beim Schreiben. 

Neu erschienen

Kein Feuer kann brennen so heiß (2021)
Röslein rot (2020)

Beliebte BĂŒcher

Die Apothekerin (2008)
Kalt ist der Abendhauch (1998)
Ladylike (2007)
Der Hahn ist tot (2002)
Die HĂ€upter meiner Lieben (1994)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Ingrid Noll zugesagt?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.