Biografie von John Sandford

John Sandford, geboren 1944, ist ein weltweit gefeierter Romanautor. Er war schon im jungen Alter recht wissbegierig und interessierte sich damals vor allem fĂŒr historische Ereignisse. Folgerichtig entschied er sich dazu, die Uni zu besuchen und Geschichte zu studieren. Er leistete zwischendurch mehrjĂ€hrigen MilitĂ€rdienst im Koreakrieg, bis er sein Studium mit einem Masterabschluss erfolgreich abschloss. Anschließend arbeitete er fĂŒr verschiedene amerikanische Tageszeitungen, wo er erste wichtige Kontakte mit renommierten Autoren knĂŒpfen konnte.

GrĂ¶ĂŸere Bekanntheit erlangte Sandorf erstmals durch seine BeitrĂ€ge in der Zeitung Pioneer Press. Vor allem seine Artikelserie ĂŒber eine morderne Bauernfamilie sowie das Leben der amerikanischen Ureinwohner schlugen hohe Wellen. 1989 sah Sandford den Tag gekommen, um sein AngestelltenverhĂ€ltnis zu kĂŒndigen. Er beschloss, fortan als Buchautor durchzustarten und veröffentlichte im selben Jahren noch seine ersten beiden Werken. Inzwischen ist Sandford mit mehr als neunzehn Romanen ein ĂŒberaus angesagter Name in der belletristischen Literaturwelt. 

Sandford, der eigentlich John Roswell Camp heißt, lebt mit seiner Familie in Minneapolis. Sein eigener Sohn unterstĂŒtzt ihn bei der literarischen Arbeit.

 

Alle Werke von John Sandford in richtiger Reihenfolge

LuEllen und Kidd – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: John Sandford, 4 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2003

Lucas Davenport – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: John Sandford, 27 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2017

Lucas Davenport (Spinoff-Reihe) – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: John Sandford, 10 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2017

Zur Literatur von John Sandford

John Sandford schreibt sehr erfolgreiche Science-Fiction-Romane und Thriller. Einem grĂ¶ĂŸeren Lesepublikum wurde er mit der „Prey-Serie“ bekannt. Der Protagonist der Reihe ist Lucas Davenport, der in den ersten BĂ€nden als Detective im Minneapolis Police Department arbeitet. SpĂ€ter ist er gezwungen, zurĂŒckzutreten, um eine Anklage wegen exzessiver Gewaltanwendung zu verhindern. Er kann allerdings in eine andere Position zurĂŒckkehren und erhĂ€lt seine eigene Abteilung. 

Davenport verkörpert in keinster Weise einen gewöhnlichen Cop. Er entwickelt nebenbei Computerspiele, fĂ€hrt einen Porsche und ist eine echter Frauenschwarm. Als Polizist kennt er jedoch nur ein Ziel: Gerechtigkeit. Am liebsten arbeitet er allein. Eine seiner grĂ¶ĂŸten FĂ€higkeiten ist, sich in die Killer hineinzuversetzen zu können.

Im ersten Band „Die Schule des Todes“ treibt ein intelligenter Serienmörder sein Unwesen. Seine Opfer sind immer junge Frauen, die er sich genau aussucht. Als Rechtsanwalt kennt der die Vorgehensweise der Polizei genau und so hat er sich einige strenge Regeln auferlegt, wenn er mordet: Er hat nie ein Motiv, tötet niemanden, den er kennt und hinterlĂ€sst keine Beweise am Tatort. Da die Polizei im Dunkeln tappt, bittet sie Detective Lucas Davenport um Hilfe. Dem wird schnell klar, dass der TĂ€ter ein echter Soziopath ist, der aus reiner Mordlust agiert.

 

Neu erschienen

Beliebte BĂŒcher

Tödlicher Blick (2004)
EisNacht (2004)
Nachtblind (2008)
Die Jagdpartie (2006)
Kaltes Fieber (2007)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von John Sandford zugesagt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.