Biografie von Judith Merchant

Judith Merchant erblickte 1976 in Bonn das Licht der Welt und verbrachte ihre Kindheit in Sankt Augustin. Dort beendet sie ihre Schullaufbahn erfolgreich mit dem Abitur. Anschließend fĂŒhrte ihr Weg an die UniversitĂ€t MĂŒnster und Bonn, wo sie Germanistik studierte. 

Beim Schreiben ihrer Dissertation quĂ€lten sie lange Zeit Schreibblockaden. Daher wandte sich fĂŒr einige Zeit von ihrer wissenschaftlichen Arbeit ab und begann stattdessen erste Kurzgeschichten zu verfassen. SpĂ€ter brachte sie dann einen ersten Kurzkrimi zu Papier, mit dem sie sich schnell einen Namen machte. 

Neben ihrer TĂ€tigkeit als Autorin arbeitet sie als Dozentin fĂŒr Literaturwissenschaft an der UniversitĂ€t Bonn, wo sie heute auch lebt. Sie ist Mitglied im Syndikat, einem Verein zur Förderung deutschsprachiger Krimiliteratur.

 

Alle Werke von Judith Merchant in richtiger Reihenfolge

Reihenfolge der Buchserie: Jan Seidel

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Judith Merchant, 3 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2015

Weitere Einzelwerke  von Judith Merchant

Zur Literatur von Judith Merchant

Die deutsche Krimiautorin Judith Merchant ist mit ihrer „Rheinkrimi-Serie“ sehr erfolgreich. FĂŒr ihre Arbeit wurde sie mehrfach fĂŒr renommierten Preisen ausgezeichnet.

Ihr DebĂŒtroman „Nibelungenmord“ spielt in der sagenumwobenen Höhle des Siebengebirges, in der Siegfried der Sage nach einst den Drachen tötete. Genau dort wird eine Frauenleiche gefunden. Am selben Tag wird die Ehefrau des Notars als vermisst gemeldet. Schnell drĂ€ngt sich der Verdacht auf, dass die Geliebte ihre Konkurrenz kaltblĂŒtig aus dem Weg gerĂ€umt hat. Doch der Ermittler Jan Seidel merkt, dass mehr dahinter stecken könnte als ein einfacher Eifersuchtsanfall. Dem Kommissar steht seine eigenwillige Großmutter zur Seite. Die zeichnet sich durch ihren Scharfsinn und ihre Ortskenntnisse aus.

Merchants BĂŒcher bleiben bis zum Schluss spannend und fĂŒhren die Leserinnen und Leser oft auf falsche FĂ€hrten. Sie konstruiert akribisch durchdachte FĂ€lle und beschreibt ihre Figuren psychologisch tiefgehend. Auch das Privatleben des ungewöhnlichen Ermittlerduos aus Oma und Enkel spielt eine große Rolle. Als Hintergrund der Geschichten dienen alte deutsche Sagen und MĂ€rchen wie Siegfried, Loreley oder Rapunzel. 

In „Atme“ wird aus der Sicht der Hauptfigur eine spannende Geschichte dargeboten. WĂ€hrend eines Einkaufsbummel verschwindet ihre gerade erst gefundene große Liebe spurlos. Da ihr niemand glaubt, dass ihm etwas passiert sein muss, macht sie sich allein auf die Suche. Der Psychothriller zieht die Leserinnen und Leser in das Geschehen und fesselt sie bis zum Schluss. 

Merchant wurde fĂŒr ihre Literatur mehrfach ausgezeichnet, so zĂ€hlt der Krefelder Kurzkrimipreis und der bekannte Friedrich-Glauser-Preis zu ihren eingeheimsten TrophĂ€en. 

 

Neu erschienen

Die LĂŒgen jener Nacht (2020)

Beliebte BĂŒcher

ATME! (2019)
Nibelungenmord (2011)
Loreley singt nicht mehr (2012)
Rapunzelgrab (2015)
Die LĂŒgen jener Nacht (2020)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Judith Merchant zugesagt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.