Kurzbiografie von Julia Corbin

Kerstin Pflieger ist – zumindest auf kĂŒnstlerischer Ebene – eine Ă€ußert vielseitige Frau. Sie veröffentlichte bereits in ganz verschiedenen Genres. Die deutsche Autorin  kam 1980 in Neuss zur Welt. Schon in frĂŒher Kindheit begeisterte sie sich fĂŒr das geschriebene Wort, sodass mit gerade einmal 9 Jahren ihr ersten eigenen Geschichten entstanden.

Beruflich machte Pflieger erst als Biologin Karriere, bis sie den Entschluss fasste, an ihrem Kindheitstraum zu arbeiten und BĂŒcher zu schreiben. Sitzt die in Heidelberg lebende Autorin mal nicht an einer neuen Geschichten, geht sie gerne verschiedenen Sportarten wie Kite- und Windsurfen nach.

 

Alle Werke von Julia Corbin in richtiger Reihenfolge

Reihenfolge der Buchserie: Hall Hellstern

Informationen im Überblick: Schriftsteller: Julia Corbin, 3 Werke insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 2019

Zur Literatur von Julia Corbin

Julia Corbin schrieb zu Beginn ihrer schriftstellerischen Karriere FantasybĂŒcher, zu denen sie von dem Film „Sleepy Hollow“ von Tim Burton inspiriert wurde. Allerdings sprengen ihre Werke an vielen Stellen die Grenzen des Genres und vermischen fantastische und historische Elemente mit einer spannenden Krimihandlung.

Wie die Autorin selbst sagt, wollte sie Romane schreiben, die zwar schauerlich sind, aber ohne großes Blutvergießen auskommen. Eine große Faszination hegt sie vor allem fĂŒr Vampirgeschichten – seit sie die BĂŒcher von Anne Rice gelesen hat. Dabei entwickelt sie in ihren Vampirromanen aber eine eigene Darstellung der Geschöpfe, die an vielen Stellen dem aktuellen Trend entgegenlĂ€uft. 

SpĂ€ter wechselte Corbin sehr erfolgreich ins Krimi- und Thrillergenre. Hier ist sie vor allem mit der „Hall- und Hellsternserie“ bekannt geworden. Die beiden sympathischen Hauptfiguren ermitteln fĂŒr die Mannheimer Kripo. Alexis Hall ist die Leiterin, wĂ€hrend Karen Hall als Kriminalbiologin in ihrem Team arbeitet. Neben den FĂ€llen spielen im Laufe der Serie auch das bewegte Privatleben und die Vergangenheit der beiden eine große Rolle. 

Im packenden Auftaktband „Die Bestimmung des Bösen“ werden mehrere brutal entstellte Frauenleichen in einem Wald gefunden. Bei den Ermittlungen gerĂ€t Alexis an ihre Grenzen, denn ihre eigene Vergangenheit scheint sie wieder einzuholen. Der nervenaufreibende Fall hĂ€lt die Spannung bis zum Schluss aufrecht.

 

Neu erschienen

Beliebte BĂŒcher

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Julia Corbin zugesagt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.