Biografie von Kathy Reichs

Bis Schriftsteller die ersten belletristischen Geschichten zu Papier bringen, haben sie oft eine lange akademische Karriere hinter sich. Ein Paradebeispiel dafĂŒr ist die Autorin Kathy Reichs. Sie kam Ende der 40er Jahre in Chicago zur Welt und studierte nach der Schulzeit Anthropologie, die Wissenschaft der Menschen. Bei einem Bachelor und Master-Abschluss sollte es nicht bleiben, sodass sie schließlich promovierte und anschließend an einer UniversitĂ€t in Pittsburgh unterrichtete. Neben der Lehre weitete sie ihr Arbeitsgebiet aus und wurde in der Rechtsmedizin tĂ€tig. Ihre beruflichen Erfahrungen und das angeeignete Wissen kombiniert sie heute mit ihrer Fantasie und KreativitĂ€t, um spannende Kriminalromane zu verfassen. Das erste Werk der verheirateten Autorin erschien 1968 unter dem englischen Namen “DĂ©jĂ  Dead”. Hierzulande erreichte der Roman die BĂŒcherregale mit dem Titel “Tote lĂŒgen”.

Zu den BĂŒchern von Kathy Reichs

Die Romane der Autorin Kathy Reichs zeichnen sich durch einen hohen Grad an AuthentizitĂ€t aus. Die Autorin lĂ€sst ihre tatsĂ€chlichen wissenschaftlichen Kenntnisse aus der forensischen Anthropologie in ihre fiktiven KriminalfĂ€lle einfließen. Insbesondere die Tempe-Brennan-Reihe, in deren Mittelpunkt die Hauptfigur Dr. Brennan ermittelt, enthĂ€lt oft wissenschaftliche Fakten und realistische Untersuchungsmethoden, welche die Autorin in ihrer eigenen beruflichen Praxis anwendete. So muss die fiktive Figur Dr. Brennan in manchen FĂ€llen Leichen an abgehakten Körperteilen identifizieren und die Todesursache feststellen. Das Vorgehen der Figur entspricht dann hĂ€ufig dem realen Vorgehen der Ermittler in solchen FĂ€llen. Die Autorin beschreibt das Vorgehen in einem nĂŒchternen und wissenschaftlichen Sprachstil, zwischendurch fließen in ihren Romanen hĂ€ufig französische AusdrĂŒcke oder SĂ€tze ein, die nicht ĂŒbersetzt werden – da Kathy Reichs in den USA und in Kanada aufwuchs, spricht sie fließend Französisch.

Die Hauptfigur Dr. Brennan enthĂ€lt mehrere autobiografische ZĂŒge. Die fiktiven Figuren der Geschichten sind mehrdimensional und werden von der Autorin bildhaft beschrieben. Dr. Brennan beispielsweise ist zwar eine außergewöhnliche Forensikerin und verfĂŒgt ĂŒber einen guten Charakter, doch mit Alkoholproblemen und als geschiedene Frau mit zwei Kindern erhĂ€lt die Figur auch charakterliche SchwĂ€chen. So wie die KriminalfĂ€lle wirken auch die Figuren authentisch und bieten den Leserinnen und Lesern Identifikationsmöglichkeiten.

Neu erschienen

Beliebte BĂŒcher

Tote lĂŒgen nicht (2011)
Knochenarbeit (2011)
Totenmontag (2013)
Durch Mark und Bein (2012)
Lasst Knochen sprechen (2012)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Kathy Reichs zugesagt?

0
Wir freuen uns ĂŒber Ihre Äußerungen und Meinungen im Kommentarfeld.

Alle BĂŒcher von Kathy Reichs in richtiger Reihenfolge

Die Buchserie Temperance Brennan in chronologischer Reihenfolge:

Kathy Reichs schrieb inzwischen 17 Geschichten mit ihrer Romanfigur Temperance Brennan, die das Leben der Autorin widerspiegeln soll. Temperance Brennan wird als leidenschaftliche Wissenschaftlerin dargestellt, sie trifft ihre Entscheidungen immer nach rationalen und empirischen Grundlagen. Aus diesem Grund haben sich ihre sozialen Kompetenzen unzureichend entwickelt. Sie wirkt oft gefĂŒhlskalt, misstrauisch und stark distanziert. Als forensische Anthropologin im Jeffersonian Institute hilft sie KriminalfĂ€lle durch KnochenĂŒberreste zu lösen. Mit ihrem Partner, dem Special Agent Seeley Booth, steht sie in einer Beziehung, aus der die zwei Kinder Hank und Christine Angela kommen. Oft löst sie gemeinsam mit ihrem Partner MordfĂ€lle im Auftrag des FBI. Als Team arbeiten beide trotz riesiger Charakterdifferenzen und sexueller Spannungen ĂŒber aus gut zusammen.

 

Informationen zur Reihe im Überblick: Autor: Kathy Reichs, 20 BĂŒcher insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 2020

 

Die Buchserie Virals in chronologischer Reihenfolge:

 Die Schriftstellerin Kathy Reichs bringt immer wieder ihre Erfahrungen als forensische Anthropologin in ihre Romane mit ein. Die Virals-Romane schließen dabei an ihre erfolgreiche Buchserie rund um die Gerichtsmedizinerin Temperance Brenner an. In „Virals: Tote können nicht mehr reden“ ĂŒbernimmt Tory Brenner als Nichte der Gerichtsmedizinerin die Ermittlungen. Gemeinsam mit ihren Freunden wird sie in einen geheimnisvollen Mordfall verstrickt und infiziert sich mit dem gefĂ€hrlichen Parvovirus. Die Infektion stattet die Gruppe junger Menschen mit einer besonderen Wahrnehmungsgabe aus, die sie fortan fĂŒr das Lösen kniffliger Verbrechen und RĂ€tsel lösen. In ihrer ersten Jugendbuchreihe mischt Kathy Reichs spannende Ermittlungsarbeiten mit dem Humor ihrer jungen Protagonisten. 

 

Informationen zur Reihe im Überblick: Autor: Kathy Reichs, 5 BĂŒcher insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 2015

Verwendete Quellen

  • https://wikipedia.de
  • bzw. wikipedia.com
  • lovelybooks.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

MenĂŒ